Sprengel Museum Hannover
30169 Hannover
Kurt-Schwitters-Platz

JUSSUF ABBO. SCHENKUNGEN UND BESTAND IM SPRENGEL MUSEUM HANNOVER

Laufzeit: 04. Dezember 2019 bis 29. März 2020

Der jüdische Künstler Jussuf Abbo (Safed, Osmanisches Reich, 1888 – 1953 London) stammte aus Palästina. Durch Vermittlung des in Jerusalem tätigen deutschen Architekten Otto Hoffmann studierte er ab 1913 an der Hochschule für bildende Künste in Berlin-Charlottenburg Malerei und Bildhauerei. Er gehörte zum Freundeskreis um Else Lasker-Schüler und Kurt Schwitters. In den 1920er-Jahren wurden von dem Sammler August Nitzschner und dem Provinzial-Museum die Werke erworben, die heute den Grundbestand seiner Arbeiten im Sprengel Museum Hannover bilden. 1935 musste der Staatenlose nach London fliehen, wo er künstlerisch nicht mehr Fuß fassen konnte und 1953 verarmt starb. Aus dem Nachlass der Schwiegertochter hat die Kunststiftung Bernhard Sprengel und Freunde 2018 eine Schenkung von acht grafischen Arbeiten erhalten.

2019 wird dem Sprengel Museum Hannover eine weitere umfangreiche Schenkung aus der Sammlung von Ernst J. Kirchertz, Bad Münder, übergeben. Aus diesem Grund präsentieren wir das grafische, zeichnerische und skulpturale Werk dieses zu Unrecht vergessenen Exilkünstlers.

Katalog: Zur Ausstellung ist Band 11 der Reihe „Beiträge zur Sammlung“ erschienen.

Zur Museumseite: Sprengel Museum Hannover

Kategorien:
Kunst | 20. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Niedersachsen | Ort:  Hannover |
Vergangene Ausstellungen
2021 (1)
2020 (11)
2019 (16)
2018 (18)
2017 (20)
2016 (10)
2015 (16)
2014 (20)
2013 (20)
2012 (16)
2011 (19)
2010 (13)
2009 (12)
2008 (9)
2007 (15)
2006 (12)
2005 (12)
2004 (10)
2003 (12)
2002 (29)
2001 (21)
2000 (17)
1999 (17)
1998 (16)
1997 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Sprengel Museum Hannover mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Emel‘jan Michailowitsch Korneev, Ausbruch des Vesuvs, geschehen am 12. August um 11 Uhr nachmittags im Jahr 1805, 1805 © Münchner Stadtmuseum
Grand Tour XXL. Der Reisekünstler Emel‘jan Korneev
Münchner Stadtmuseum
München
24.09.2021 bis 30.01.2022
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...