„Ethnografischer Kram“ Revision der Sammlung Leo Frobenius aus Mali

Laufzeit: 03. Juli 2020 bis 20. September 2020

Im Depot des Museums am Rothenbaum schlummert eine bisher kaum erforschte Sammlung, die der deutsche Ethnologe Leo Frobenius Anfang des 20. Jahrhunderts im damals unter französischer Kolonialherrschaft stehenden Mali in Westafrika erworben hat. Der Ausstellungstitel „Ethnographischer Kram“ verweist auf ein Originalzitat des Sammlers und steht symbolisch für das Spannungsfeld, in dem westafrikanische Artefakte und der Diskurs über sie stehen. Objekte, die Frobenius damals unter anderem als „Kram“ bezeichnete, gelten heute als Ikonen afrikanischer Kunst. Welche Bedeutung haben sie heute in Mali? Welche Interessen standen zur damaligen Zeit hinter dem Sammeln dieser Objekte? Welche Rolle spielte der koloniale Kontext der Aneignung und wie soll heute mit ihnen umgegangen werden?

Die Ausstellung bringt Quellenmaterial aus dem Archiv des MARKK, dem Frobenius-Institut Frankfurt mit ausgewählten Stücken der Museumssammlung sowie Interviews mit Vertretern des Nationalmuseums von Mali, Bamako zusammen.

Die Kuratorin Cécile Bründlmayer ist Kulturanthropologin und derzeit Fellow am Internationalen Zentrum für Kulturwissenschaften (IFK) der Kunstuniversität Linz in Wien. Sie war als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Weltmuseum Wien tätig und Kuratorin am Humboldt Forum in Berlin. Seit 2019 promoviert Sie am Kunsthistorischen Institut der Freien Universität Berlin.

Kategorien:
Völkerkunde | Museumsgeschichte / Museumstechnik |  Ausstellungen im Bundesland Hamburg | Ort:  Hamburg |
Vergangene Ausstellungen
2020 (3)
2019 (4)
2018 (1)
2017 (3)
2016 (10)
2015 (9)
2014 (10)
2013 (9)
2012 (7)
2011 (4)
2010 (2)
2008 (2)
2007 (2)
2004 (7)
2003 (4)
2002 (9)
2001 (11)
2000 (14)
1999 (9)
1998 (2)
1997 (1)
1996 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum am Rothenbaum, Kulturen und Künste der Welt (MARKK) mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung: Key Visiual © Porzellanikon
FORMVOLLENDET – Keramikdesign von Hans-Wilhelm Seitz
Porzellanikon - Staatliches Museum für Porzellan, Hohenberg an der Eger/Selb
Hohenberg an der Eger
07.03.2020 bis 05.04.2021
Das Porzellanikon würdigt mit der Sonderausstellung „FORMVOLLENDET – Keramikdesign von Hans-Wilhelm Seitz“ einen der bedeutendsten Porzellandesigner Deutschlands und der Region. In seinem Ateli...