Einfälle statt Abfälle - Recycling-Ideen aus der Dritten Welt

Laufzeit: 06. Februar 2004 bis 28. März 2004

In dieser Sonderausstellung der Völkerkunde-Abteilung sind äußerst phantasievolle und ideenreiche Spielzeuge und Gebrauchsgegenstände aus Ländern der Dritten Welt zu sehen. Ihre Besonderheit besteht darin, dass sie aus Abfallmaterialien entstanden. Hergestellt wurden sie sowohl von Kindern als auch von Erwachsenen. Die Gebrauchsgegenstände ähneln Recycling-Objekten, wie sie auch in der deutschen Nachkriegszeit entstanden. Von diesen werden ebenfalls einige Beispiele in der Ausstellung gezeigt. Mit der Ausstellung ist ein museumspädagogisches Mitmach-Programm verbunden. Es wendet sich vor allem an Schulkinder von der ersten bis zur sechsten Klasenstufe.

Kategorien:
Völkerkunde |  Ausstellungen im Bundesland Baden-Württemberg | Ort:  Tübingen |
Vergangene Ausstellungen
2019 (5)
2018 (2)
2017 (2)
2016 (6)
2015 (4)
2014 (3)
2013 (1)
2012 (2)
2011 (2)
2010 (2)
2009 (1)
2008 (1)
2007 (3)
2006 (3)
2005 (3)
2004 (5)
2003 (4)
2002 (5)
2001 (7)
2000 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum der Universität Tübingen | Alte Kulturen | Sammlungen im Schloss Hohentübingen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Reiner Maria Matysik, mystagogus colossus, 2006, VG Bild-Kunst Bonn 2022 © Reiner Maria Matysik, mystagogus colossus, 2006, VG Bild-Kunst Bonn 2022
Vom Stillleben zum Food Porn
Museum Brot und Kunst - Forum Welternährung
Ulm
27.10.2022 bis 12.03.2023
Die stille Schönheit vergänglicher Dinge, die ab dem 17. Jahrhundert zum eigenständigen Motiv wird, spiegelt die Lebenseinstellung des barocken Menschen, für den der Tod sehr gegenwärtig ist. Zug...
Abbildung: Entertainer Sammy Davis Jr., Munich 1972 © Dimitri Soulas, Münchner Stadtmuseum
Nachts. Clubkultur in München
Münchner Stadtmuseum
München
24.07.2021 bis 01.05.2023