Kunstforum Ostdeutsche Galerie
93049 Regensburg
Dr.-Johann-Maier-Straße 5

4 Regensburger Künstlerinnen und Künstler in der slowenischen Brda

Laufzeit: 01. Dezember 2003 bis 22. Februar 2004

Zwei Künstlerinnen und zwei Künstler aus
Regensburg besuchen ein Künstlerhaus in einem
fremden Land. Sie werden gut aufgenommen und
verpflegt, sie spazieren durch verwinkelte Städt-
chen, wandern in der Natur und schwimmen im
Meer. Sie erleben das Mittelmeerklima, atmen die
Meeresluft, steigen steile Treppen in den engen
Gassen hinauf, essen Krabben und Muscheln,
trinken Weißwein. Dabei gesammelte Eindrücke
verdichten sich dann in ihren Skizzenbüchern und
auf der Leinwand zu unregelmäßigen Flächen,
verkrümmten Linien und dezenten Farben. Die
Bilder vermitteln subjektive Stimmungen gesehener
Landschaften, Architektur, Pflanzen und Tiere, sie
strahlen Ruhe und Wohlbefinden aus. Die Reise
nach Slowenien hat sich gelohnt.

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Regensburg |
Vergangene Ausstellungen
2020 (2)
2019 (6)
2018 (4)
2017 (6)
2016 (5)
2015 (5)
2014 (8)
2013 (8)
2012 (9)
2011 (6)
2010 (7)
2009 (6)
2008 (6)
2007 (7)
2006 (3)
2005 (8)
2004 (15)
2003 (13)
2002 (8)
2001 (11)
2000 (11)
1999 (8)
1998 (4)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunstforum Ostdeutsche Galerie mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Heimatmuseum Reutlingen, Plakat Austellung Knud Knudsen © Heimatmuseum Reutlingen
Reise nach Reutlingen 1862
Heimatmuseum
Reutlingen
30.05.2020 bis 23.08.2020
Der Norweger Knud Knudsen reiste 1862 auf der Suche nach einer beruflichen Zukunft von Bergen nach Reutlingen, um sich in der damals europaweit bekannten Obstbaumschule, der Pomologie, weiterzubilden....
Abbildung: Das Universum © Kathrin Glaw - Museum Mensch und Natur
Alle Zeit der Welt
Museum Mensch und Natur
München
06.12.2019 bis 31.12.2020
Zeit... betrifft und berührt uns alle, sie knechtet und befreit uns, lässt uns aufblühen und welken, sie ist auch, wenn wir nicht mehr sind. Der stetige Fluss der Zeit trägt die Relikte der Vergan...