Informationen und Statistiken

Wie kommt ein Museum in diese Datenbank?

Viele Museen arbeiten inzwischen mit uns zusammen und liefern aktuelle Informationen, die wir in die Datenbank einpflegen. Dazu gehören die Stammdaten, aber auch die aktuellen Wechselausstellungen, wenn diese stattfinden. Da wir nicht erwarten können, daß alle Museen von sich aus die Datenbank kennen und uns die Daten mitteilen, versuchen wir über verschiedene Wege der Informationsbeschaffung an Daten zu gelangen. Deshalb steht Ihr Museum ohne Ihr Wissen in dieser Datenbank.

Wie kann die Seite zu einem Museum aussehen?

Grundsätzlich kann die Darstellung eines Museums in dieser Datenbank sehr umfangreich sein. Um eine die Beispielseite eines Museums zu sehen können Sie sich ein Beispielmuseum ansehen.

Welche Informationen nehmen wir in die Datenbank auf?

  • Adressen (Postadressen, Besucheradressen)
  • Kontaktdaten (Telefon, Fax, Email, Internet)
  • offizielle Communities-Links (Twitter, Facebook)
  • Informationen zur Behindertengerechtigkeit
  • Allgemeine Informationstexte zum Museum
  • Zusatzinformationen zu einzelnen Abteilungen der Museen
  • Literaturhinweise
  • Allgemeine Hinweise zu Führungen
  • Öffnungszeiten
  • Informationen zu Sonder- bzw. Wechselausstellungen
  • 10 Highlights des Museum (pro Highlight 1 Foto / Informationstext / Titel)
Wenn Sie Highlights auf Ihrer Seite zeigen möchten, setzen Sie sich mit uns unter der Adresse museum@kunst-und-kultur.de in Verbindung. 10 Objekte sind kostenlos. Sie können sich das Beispielmuseum ansehen.

Hinweise zu den verzeichneten Email-Adressen

Die Emailadressen der einzelnen Museen sind grundsätzlich nicht öffentlich zu sehen, sondern nur in der Datenbank hinterlegt. Damit können diese nicht durch Email-Robots gesammelt und zum Versenden von unerwünschten Spam verwendet werden.

Wenn jemand mit dem Museum in Email-Kontakt treten möchte, muß er/sie ein Formular ausfüllen und wir senden dann dem Museum die Nachricht an die bei uns in der Datenbank hinterlegte Adresse.

Wir geben keine Email-Adressen an dritte Personen weiter.

Die ideale Pressemeldung für Ausstellungen

Täglich erreichen uns zahlreiche Pressemeldungen für Ausstellungen. Diese Pressemeldungen haben sehr unterschiedliche Qualität. Teilweise sind sie leider nicht zu verwenden. Wir haben hier eine kleine Liste zusammengestellt, was nach unserer Ansicht idealerweise in einer Pressemeldung für Ausstellungen enthalten sein sollte.

Anfang der Pressemeldung:

  • immer das Start- und das Enddatum der Ausstellung
  • Titel der Ausstellung
  • Vernissage Datum und Uhrzeit
  • Termin der Pressekonferenz (Einladungen zu Pressekonferenzen sollten auch immer Start und Enddatum der Ausstellung enthalten und einen möglichst einen Kurztext, damit man auf die Ausstellung hinweisen kann, wenn man nicht an der Pressekonferenz teilnimmt)
  • Eindeutige Angabe zum Ort der Ausstellung (manche Pressestellen, die mehrere Ausstellungshäuser betreuen geben das Museum/Kunstverein etc. nicht an und es ist dann sehr mühselig die Informationen zu erhalten)
  • Internetseite der Ausstellung

Rest der Pressemeldung:

  • Kurztext zur Ausstellung (bis etwa 1000 Zeichen)
  • ausführlicher Text zur Ausstellung
  • Abbildungen zu Ausstellung (wir leben im Zeitalter der Bilder und es steigert das Interesse wenn bereits etwas zu sehen ist)
  • Copyright-Angeben zu den Bildern
  • die Abbildungen sollten nicht zu groß sein (1500-2000px Breite oder Höhe), bei Bedarf fragt man nach druckfähigem Material nach (Pressemeldungen mit 10Mb und mehr werden oft gar nicht versendet und verstopfen die Postfächer)
  • weisen Sie kurz auf kommende Ausstellungen hin
Natürlich sind die Etats für Pressearbeit teilweise sehr klein und die Pressearbeit muß manchmal nebenbei erledigt werden. Nach unserer Ansicht nimmt die Bedeutung von Newslettern als Benachrichtigungsmedium immer mehr zu und stellt eine sehr kostengünstige Alternative zu schriftlichen Einladungen dar. Die Informationen aus Newslettern können außerdem sehr gut weiter bearbeitet und verwendet werden.

Unsere kleine Zusammenstellung stellt nur unsere Ansicht dar, wie sie aus jahrelanger Auswertung von Pressemitteilungen entstanden ist.

Statistik

Alle statistischen Daten beziehen sich nur auf die in der Datenbank verzeichneten Einträge, sind also nur bedingt repräsentativ.
  • Anzahl der verzeichneten Museen: 2283
  • Anzahl der laufenden oder kommenden Ausstellungen: 757
  • Anzahl der archivierten Ausstellungen: 33539