News

10.1.2018

Bundeskunsthalle ist eines der besucherstärksten Häuser Deutschlands
Veröffentlicht von: Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH
Internetseite: www.bundeskunsthalle.de
Die Bundeskunsthalle in Bonn blickt mit 610.000 Ausstellungs- und Veranstaltungsbesuchern im Jubiläumsjahr 2017 auf eines der besucherstärksten Jahre seit ihrem Bestehen zurück und konnte die Resonanz im Vergleich zum Vorjahr nochmals um fast zehn Prozent steigern. Als erfolgreichste Präsentation zeigte sich die Schau zu den verborgenen Schätzen der iranischen Kulturen der Frühzeit "Iran. Frühe Kulturen zwischen Wasser und Wüste" und der begleitende persische Garten "Die Erfindung des Paradieses" auf dem Museumsplatz mit zusammen mehr als 230.000 Besuchern. Die viel diskutierte und mit großem internationalen Interesse wahrgenommene "Bestandsaufnahme Gurlitt. Der NS-Kunstraub und die Folgen" konnte bereits in zwei Monaten (seit 2. November 2017) knapp 70.000 Besucher*innen verzeichnen.

Der Intendant Rein Wolfs resümiert: "In dem Jahr, in dem die Bundeskunsthalle ihr 25-jähriges Bestehen feierte, ist sie so beliebt wie selten zuvor. Es waren aber durchaus nicht nur die großen Besuchermagnete wie die Ausstellung zur Kulturgeschichte des Iran und der dazugehörige persische Garten, die das Jahr thematisch bestimmt haben. Mit Ausstellungen wie "Touchdown", eine Ausstellung mit und über Menschen mit Down-Syndrom, mit einer Retrospektive von Katharina Sieverding, mit einer Ausstellung zum Wetter und Klima, mit einem neuen grenzüberschreitenden Bühnenprogramm und nicht zuletzt durch die Präsentation des historisch belasteten Gurlitt-Kunstfundes ging es in diesem Jahr nicht nur um Kunstgenuss, sondern auch um künstlerische Haltung, um Crossover, um gesellschaftspolitische Positionierung und Diskurs.“

Neben dem breit und international ausgerichteten Ausstellungsprogramm trugen zahlreiche Veranstaltungen und Vermittlungsangebote zum Erfolg bei. So nahmen im Jahr 2017 34.000 Teilnehmer*innen an 1.730 Führungen teil. Hinzu kamen 258 Workshops mit über 4.000 Teilnehmer*innen sowie im Bereich Inklusion und Integration 178 Veranstaltungen mit über 2.300 Teilnehmer*innen.

Darunter fanden sich besonders gut angenommene Angebote wie der Comics Sommer-Club für Kinder zur Ausstellung "Comics!"oder die neue Programmreihe "live arts", die sich ganz den darstellenden Künsten, insbesondere Tanz, Theater, Musik und Performance widmet und im Jahr 2018 intensiviert wird. Als feste Größe im Vermittlungsprogramm mit mehr als jeweils 1.000 Besucher*innen pro Abend etablierte sich die Wednesday Late Art-Reihe, die kurzweilige Führungen und Programme rund um die Ausstellungen anbietet. Neu im Jahr 2018 ist die Wednesday Late Art PLUS, die alternierend zur bisherigen Reihe noch stärkere Möglichkeiten zur Mitgestaltung bieten wird: ob durch das Entstehen von temporären Installationen oder indem Besucher *innen zum Guide einer Speedführung werden.

Ihre deutschlandweit führende Rolle im Bereich der Inklusion und Integration konnte die Bundeskunsthalle weiter ausbauen. Ein wichtiger neuer Impuls zur Inklusion war neben den vielfältigen und kontinuierlichen Angeboten für Menschen mit besonderen Bedürfnissen und für Geflüchtete das Förderprojekt "Pilot Inklusion", das im Jahr 2017 seinen Abschluss fand. Hier entwickelte die Bundeskunsthalle gemeinsam mit Museen und Verbänden inklusive und barrierefreie Vermittlungsmodule in Ausstellungen und integrierte sie als Gesamtkonzept in der Ausstellung "Wetterbericht. Über Wetterkultur und Klimawissenschaft".

Auch in der digitalen Welt festigt die Bundeskunsthalle mit ihrem Informationsangebot ihren Platz mit konstant hohen 1,75 Millionen Website-Aufrufen. Unter den Museen Deutschlands, die sich auf Facebook präsentieren, zählt sie mit knapp 89.000 Followern zu den drei mit den höchsten Zahlen. Seitdem im April 2017 das Online-Magazin mit Hintergrundgeschichten, -videos, Filmen und Interviews zu Ausstellungen und Veranstaltungen an den Start ging, bietet das Ausstellungshaus monatlich gut 2.500 Leser*innen eine abwechslungsreiche Erkundungstour durch den Kosmos der Kunst und Kultur.

Wie Besucherinnen und Besucher das Jahr 2018 mit Ausstellungen, Diskussionen, Konzerten, Performances und weiteren Angeboten starten können, erfahren sie hier www.bundeskunsthalle.de

Weitere News

Paula Modersohn-Becker Kunstpreis 2018 Ausschreibung (4.1.2018)
Ab sofort sind Künstlerinnen und Künstler mit biografischem Bezug zur Nordwest Metropolregion aufgerufen, ihre Bewerbungen einzureichen. Der biografische Bezug ergibt sich aus ehemaligem oder aktuellem Wohnort, Geburtsort oder insgesamt mindest...
Peter und Irene Ludwig Stiftung und Stadt Köln unterzeichnen Vertrag (31.12.2017)
Zuwendungen der Stiftung an das Museum Ludwig für drei weitere Jahre gesichert Oberbürgermeisterin Henriette Reker, Susanne Laugwitz-Aulbach, Beigeordnete für Kunst und Kultur der Stadt Köln, Dr. Brigitte Franzen, Vorstand der Peter und Irene...
Neuer Besucher-Rekord - Die LWL-Museen knacken erstmals die 2-Millionen-Marke (30.12.2017)
Im Jahr 2017 haben die Museen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) mit 2,2 Mio. Besuchern mehr Gäste verzeichnet als jemals zuvor. Dies lag insbesondere an der alle zehn Jahre stattfindenden Sonderausstellung Skulptur Projekte, die alleine...
BUMMI-Ausstellung lockte über 2.000 Besucher nach Reckahn (15.12.2017)
Die Sonderausstellung „Die Kinderzeitschrift BUMMI zwischen Spielzeugland und sozialistischer Ideologie“ im Rochow-Museum Reckahn lockte über 2.000 Besucher an, davon fast 600 Kinder. Anlass für die Ausstellung war das 60jährige Gründungsjubi...
Fund in Arnsberg LWL-Archäologen entdecken älteste Warmluftheizung Westfalens (12.12.2017)
Arnsberg (lwl). Archäologen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) haben die älteste Warmluftheizung Westfalens aus dem 12. Jahrhundert in Arnsberg (Hochsauerlandkreis) entdeckt. Erst kürzlich waren die Wissenschaftler im Kloster Wedinghau...
STADTMUSEUM BERLIN - Inklusionspreis 2017 (7.12.2017)
Stadtmuseum Berlin als vorbildlicher Arbeitgeber ausgezeichnet Das Berliner Stadtmuseum wird als vorbildlicher Arbeitgeber für schwerbehinderte Menschen mit dem Inklusionspreis des Landes Berlin ausgezeichnet. In der Kategorie „mittelständisch...
Charity-Auktion im Red Dot Design Museum erzielt 11.021 Euro (7.12.2017)
Bereits zum siebten Mal organisierte das Red Dot Design Museum seine Charity-Auktion, bei der Designobjekte im wahrsten Sinne des Wortes unter den Hammer kamen. Das Benefiz-Event lockte am Sonntag, den 3. Dezember 2017 rund 150 Besucher aller Altersg...
Zurück ins Museum (7.12.2017)
Mit 6.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche ist das Heinz Nixdorf MuseumsForum (HNF) das weltgrößte Computermuseum. Angesichts dieses Umfangs ist von Besuchern trotz mehrstündigen Besuchs häufig zu hören: „Wir haben gar nicht alles gesehen!“...
Schenkung Bäume an das Siebold Museum (6.12.2017)
Das Siebold Museum hat im Dezember 2017 eine großzügige Schenkung von japanischen Kunstgegenständen und Antiquitäten aus der Sammlung Setsuko Watanabe-Bäume und Dieter Bäume erhalten. Herr Bäume, der anlässlich der 25-Jahr Feier in Würzburg ...
Neues Erschließungsprojekt an der Kunsthalle Bremen: Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (6.12.2017)
Seit September digitalisiert das Kupferstichkabinett der Kunsthalle Bremen seine umfangreichen Bestände der deutschen und niederländischen Druckgraphiken und Zeichnungen des 15. und 16. Jahrhunderts. Ziel ist es, in den kommenden drei Jahren digita...
Ausschreibung von Medienkunst-Stipendien (1.12.2017)
Bewerbungsfrist endet am 28. Februar 2018 Oldenburg. Ermöglicht durch die Stiftung Niedersachsen vergibt das Edith-Russ-Haus für Medienkunst auch 2018 drei Stipendien zur Förderung künstlerischer Arbeiten im Bereich der Medienkunst. Es ha...
Portugiesische Künstlerin Ana Jotta erhält den ROSA-SCHAPIRE-KUNSTPREIS 2017 der Freunde der Kunsthalle (1.12.2017)
Werk bis 17.12.2017 in der Hamburger Kunsthalle zu sehen Die Freunde der Hamburger Kunsthalle vergeben heute, Freitag, den 1. Dezember, im Rahmen eines Festaktes den Rosa-Schapire-Kunstpreis 2017 an die portugiesische Künstlerin Ana Jotta (*1949)...
Reiss-Engelhorn-Museen nehmen Abschied von den Päpsten (27.11.2017)
Rund 70.000 Besucher, ein überwältigendes Medienecho und prominente Gäste sorgen für positive Bilanz der Mannheimer Päpste-Schau Seltene Zeugnisse der frühen Kirche, aufwändig gefertigte Textilien, reich illustrierte mittelalterliche Schrif...
Designobjekte unter dem Hammer: Charity-Auktion 2017 (22.11.2017)
Am Sonntag, den 3. Dezember 2017 kommen im Red Dot Design Museum wieder formschöne Objekte unter den Hammer, denn das Essener Ausstellungshaus lädt zu seiner traditionellen Charity-Auktion ein. Bereits seit 2011 versteigert es internationale Design...
Am 17. November verstarb der langjährige Leiter der Sammlung Fotografie und stellvertretende Direktor des Museum Ludwig, Prof. Dr. Bodo von Dewitz (22.11.2017)
Das Team des Museum Ludwig trauert um seinen ehemaligen Leiter der Sammlung Fotografie und stellvertretenden Direktor Bodo von Dewitz. Seit 1985 war von Dewitz Leiter des Agfa Foto-Historama im Museum Ludwig. Die umfangreiche Sammlung von Fotogra...
LVR erweitert sein barrierefreies Serviceangebot (20.11.2017)
Neue Online-Anwendung „Wege zum LVR“ erleichtert die Anreise zu LVR-Einrichtungen / Interaktive Karte unterstützt Menschen mit und ohne Mobilitätseinschränkung Rheinland, 20. November 2017. Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) hat sein On...
Kunsthalle Bielefeld erhält Selbstbildnis von Paula Modersohn- Becker als Schenkung (20.11.2017)
Durch eine großzügige Schenkung von Dr. Friedrich Johenning aus Düsseldorf erhält die Kunsthalle Bielefeld das «Selbstbildnis, Brustbild mit Pinsel in der erhobenen Hand» von Paula Modersohn-Becker aus dem Jahr 1902. Dr. Friedrich Johenning sti...
LWL will den Ausbau des Stadtmuseums Borkum zum "Forum altes Rathaus" mit 670.000 Euro unterstützen (9.11.2017)
Hamm/Borken (lwl). Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) will die die Stadt Borken mit knapp 670.000 Euro dabei unterstützen, das Stadtmuseum umzubauen und zum "Forum altes Rathaus" für Borken und Umgebung weiterzuentwickeln. Der LWL-Kultura...