News

21.9.2018

Handel und Handwerk bei den Alamannen: Handel im frühen Mittelalter
Veröffentlicht von: Alamannenmuseum Ellwangen
Internetseite: www.alamannenmuseum-ellwangen.de
Abbildung: Jürgen Kolar: Handel mit den Römern © Alamannenmuseum Ellwangen
4. Ellwanger Alamannen-Forum am 13. und 14. Oktober 2018 im Alamannenmuseum Ellwangen

ELLWANGEN (pm) * Am 13. und 14. Oktober 2018 findet bereits zum 4. Mal das Ellwanger Alamannen-Forum statt. Dabei steht jedes Jahr ein besonderes Thema aus der Lebenswelt der Alamannen im Mittelpunkt. Bei der vierten Auflage dieses Themenwochenendes im Alamannenmuseum geht es um die "Handelsbeziehungen der Alamannen". An diesem Wochenende beleben verschiedene Händler und Handwerker das Alamannenmuseum und zeigen ihre Kunst. Die Besucher finden an verschiedenen Themenstationen viel Wissenswertes zum Anfassen, Ausprobieren und Erleben vor. Der Veranstaltungsflyer liegt ab sofort im Museum und an vielen Stellen aus.

Wer nun glaubt, die Alamannen hätten nicht über ihren eigenen Tellerrand geblickt, der irrt sich gewaltig. Die Handelsbeziehungen erstreckten sich über die ganze damalig bekannte Welt und sogar darüber hinaus. Selbst aus dem weit entfernten China fanden Waren ihren Weg auf die Alb. Aber auch Dinge des täglichen Bedarfs wurden nicht nur vor Ort hergestellt, sondern über größere Strecken eingehandelt.

In Präsentationen und Handwerksvorführungen wird die vernetzte Welt der Alamannen wieder lebendig. Die Glasperlenmacherin zeigt, wie aus dem zerbrechlichen Werkstoff Glas wunderbare kleine Kunstwerke werden. Ihre Kunst liegt im Einfachen: nur aus Feuer und Glas erschafft sie mit viel Geschick, Erfahrung und Können wundervolle bunte Perlen in ganz verschiedenen Formen.

Nicht jedes Dorf hatte eine Getreidemühle im Ort. Wo diese fehlten, musste man sich mit Handmühlen behelfen. Die Qualität der Mühlsteine war auch für die Güte der Mehle entscheidend. Aber hochwertige Steine sind nicht überall zu finden. So wurden auch Mühlsteine über weite Strecken transportiert. Durch das große Gewicht der Fracht war der Transport mühsam und nicht einfach. Kenntnis von den vielen exotischen Waren erhielten die Alamannen häufig von den Römern. So mancher Alamanne, der seine Zeit als Legionär in Diensten Roms abgeleistet hatte, machte sich hinterher als Händler selbstständig. Er wusste nämlich ganz genau, für welche Waren aus dem Barbaricum die Römer bereit waren, viel Geld auszugeben. Umgekehrt waren ihm auch die Wünsche seiner alamannischen Landsleute nur allzu vertraut.

Wer über das nötige Kleingeld verfügte, konnte sich allerlei Luxus erlauben. Glasbecher, in denen der Wein so schön funkelte, die aber so zerbrechlich waren, dass man sie kaum zu benutzen wagte. Stoffe und Gewürze aus Weltgegenden, die so weit entfernt lagen, dass man nicht einmal ihren Namen kannte. Die Welt der Alamannen hörte nicht hinter dem eigenen Gartenzaun auf, auch wenn vermutlich nur die wenigsten die weite Welt mit eigenen Augen gesehen haben dürften. Aber ist das alles in unserer Zeit nicht ganz genau so?

An ausgewählten Stationen wird es Vorträge geben, die einzelne Themen vertiefen, und die Handwerker und Künstler lassen sich sicher nicht lange bitten und zeigen und erklären gerne ihre Tätigkeiten.

Nähere Informationen zum Programm sind im Internet unter www.alamannenmuseum-ellwangen.de (Bereich Aktuelles) erhältlich. Der Veranstaltungsflyer liegt an vielen Stellen aus und kann auch auf der Internetseite heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Alamannenmuseum Ellwangen
Haller Straße 9
73479 Ellwangen
Telefon +49 7961 969747
Telefax +49 7961 969749
alamannenmuseum@ellwangen.de
www.alamannenmuseum-ellwangen.de

Weitere News

Gabriele Münters Knabenkopf (Willi Blab) wird für das Museum Ludwig erworben (19.11.2018)
Das Museum Ludwig freut sich außerordentlich, eine zentrale Lücke in der Sammlung des Museums schließen zu können: Gabriele Münters Knabenkopf (Willi Blab) wird nun für das Museum Ludwig erworben. Die Arbeit ist derzeit im Rahmen der Ausstellun...
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg gibt Kidduschbecher an Nachkommen des jüdischen Sammlers Max Hahn zurück (9.11.2018)
Unterzeichnung des Restitutionsvertrags durch Senator Dr. Carsten Brosda, Prof. Dr. Sabine Schulze, Direktorin des MKG, Udo Goerke, Geschäftsführer des MKG, und Prof. Dr. Michael R. Hayden, Enkel von Max Raphael Hahn Das Museum für Kunst u...
Wissenschaftler des Naturkundemuseums Karlsruhe entdecken zwei unbekannte Pilzarten in Karlsruher Parks (29.10.2018)
Ein Forschungsteam um den Mykologen Markus Scholler vom Naturkundemuseum Karlsruhe hat in Karlsruher Parkanlagen neben zahlreichen raren Pilzarten auch zwei bislang unbekannte Arten entdeckt. In diesem Zusammengang betonen die Wissenschaftler die gro...
Neue Kunst der Gegenwart - LWL-Museum für Kunst und Kultur präsentiert Teile seiner Sammlung neu (18.10.2018)
Münster (lwl). Das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster stellt den Sammlungsbereich der Gegenwartskunst in veränderter Form vor. In den vergangenen Monaten wurde dieser Bereich neu eingerichtet, indem sowohl einzelne Werke ausgetauscht als ...
Peter Weibel bekommt den Lovis-Corinth-Preis 2020 (16.10.2018)
Der Lovis-Corinth-Preis für das Jahr 2020 geht an den vielseitigen Künstler, Kurator und Kunst- und Medientheoretiker Peter Weibel. Die Auszeichnung richtet sich an international bedeutende Künstlerinnen und Künstler, deren Persönlichkeit und Sc...
Eintritt für Kinder und Jugendliche in LWL-Museen ab April frei (12.10.2018)
Münster/Westfalen-Lippe (lwl). Kinder und Jugendliche werden ab April nächsten Jahres freien Eintritt in den 18 Museen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) haben. Das beschlossen die Abgeordneten im LWL-Landschaftsausschuss am Freitag (5....
Hamburger Kunsthalle hat mit einer Schenkung von Werken des amerikanischen Künstlers Paul Thek eine ihrer bedeutendsten Neuerwerbungen der letzten Jahre erhalten (4.10.2018)
Einzig erhaltene Rauminstallation und Skulpturen ab sofort zu Gast beim Thek-Sammler Harald Falckenberg in den Deichtorhallen Hamburg/Sammlung Falckenberg ausgestellt Die Hamburger Kunsthalle hat mit einer Schenkung von vier Werken des amerik...
KAPITALE SCHENKUNG „MUSEUM OF UNBELONGINGS“ VON MITHU SEN BLEIBT DAUERHAFT IM KUNSTMUSEUM WOLFSBURG ­ ­ ­ (21.9.2018)
Die Globalisierung macht auch vor Museen nicht halt, ganz im Gegenteil: Die signifikante Öffnung für globale Themen und Kunst-Welten ist sogar eine ihrer wesentlichen Aufgaben. Umso glücklicher darf sich das Kunstmuseum Wolfsburg schätzen, dass d...
LWL diskutiert freien Museumseintritt für Kinder und Jugendliche (19.9.2018)
Dortmund/Westfalen-Lippe (lwl). Kinder und Jugendliche sollen ab April nächsten Jahres freien Eintritt in den 18 Museen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) haben, so ein Vorschlag, der am Mittwoch (19.9.) im LWL-Kulturausschuss in Dortmun...
Oberpfälzer Freilandmuseum - Neusather Rosstag (27.8.2018)
Am Sonntag, dem 09. September, findet im Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen bereits der 26. Neusather Rosstag statt. Die Besucher erwartet ein abwechslungsreiches Programm rund um das Pferd, besonders um das Nutzpferd, das über Jahrh...
Demokratisieren, transformieren, kommunizieren - Das LWL-Museum für Kunst und Kultur bekommt 150 Multiples von Joseph Beuys geschenkt (16.8.2018)
Münster (lwl). Mit insgesamt 150 Multiples von Joseph Beuys (1921-1986) hat das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster jüngst eine umfangreiche Schenkung der Familie Rotert aus Osnabrück erhalten. Eine Auswahl, darunter Objekte, Postkarten, ...
Aachener Kunstpreis 2018 geht an Walid Raad (14.8.2018)
Walid Raad, geboren 1967 in Chbanieh, Libanon, ist einer der führenden Künstler seiner Generation. Als Teilnehmer der Documenta 11 und 13 sowie zahlreicher weiterer Ausstellungen, u.a. in Zürich, Paris, London, Neapel und Berlin, ist er in den let...
Neuer Anbau, neue Räume, neue Ausrichtung - Museumsentwicklungsplan für das LWL-Museum für Naturkunde (10.7.2018)
Münster (lwl). Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) soll für die Entwicklung seines LWL-Museums für Naturkunde in Münster knapp elf Millionen Euro in die Hand nehmen, um den Erfolg des Museums zu sichern, das bereits zu den fünf meistbes...
Schenkungen anlässlich des Jubiläums bereichern die Sammlung der Staatsgalerie (7.7.2018)
Im Rahmen der digitalen Offensive wird die Erweiterung der Sammlung Digital kontinuierlich ausgebaut: Mittlerweile stehen 12.830 Kunstwerke online zur Verfügung. 2017 kam die Sammlung des Stuttgarter Kunsthistorikers Werner Sumowski mit 937 Werke...
Neue Geschäftsführung des Deutschen Künstlerbundes (5.7.2018)
Am 20. Juni 2018 hat Frau Dr. des. Angelika Richter die Geschäftsführung des Deutschen Künstlerbundes übernommen. Frau Richter tritt die Nachfolge von Katja Hesch an, die den Deutschen Künstlerbund in den letzten elf Jahren mit großem Erfolg ge...
Das Archäologische Museum hat sich seiner NS-Vergangenheit – im Rahmen eines vom Deutschen Zentrum für Kulturgutverluste geförderten Forschungsprojekts – gestellt! (4.7.2018)
Erwerbungen zwischen 1933 und 1945 – Publikation, Vortrag und Präsentation Die Geschichte der Frankfurter Antikensammlung in der NS- und frühen Nachkriegszeit ist komplex und berührt alle für die Zeit relevanten Themenkomplexe. Viele Vorgän...
Titanenwurz geht im Botanischen Garten Berlin in Blüte Größte Stinke-Blume der Welt aus Indonesien (2.7.2018)
Ein Exemplar der größten Blume der Welt wird sich voraussichtlich in der kommenden Woche im Botanischen Garten Berlin öffnen: Die Titanenwurz (Amorphophallus titanum) hat eine Blütenstandsknospe ausgebildet. Die Blume der Titanenwurz ist eine der...
Bunte Bilder für die Ewigkeit: LWL-Archäologen öffnen Grafengruft in Arnsberg (2.7.2018)
Arnsberg (lwl). In Arnsberg haben Archäologen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) eine Entdeckung gemacht, die europaweit eine Seltenheit ist: Im Kloster Wedinghausen haben die Wissenschaftler im Zuge von Sanierungsarbeiten die mittelalte...
Victoriahaus im Botanischen Garten Berlin wieder geöffnet (15.6.2018)
Eine der weltweit wichtigsten Wasserpflanzen-Sammlungen nach 12 Jahren wieder ein Highlight Zusammen mit hunderten weiteren tropischen Sumpf- und Wasserpflanzen ist die beliebte Riesenseerose Victoria wieder im Herzen der Gewächshausanlage des B...