Jochen Gerz - Arbeiten aus 30 Jahren

Laufzeit: 16. Oktober 2004 bis 05. Dezember 2004

Der deutsche Künstler Jochen Gerz (*1940 in Berlin, lebt in Paris) zeigt in seiner umfangreichen Einzelpräsentation im Museum Moderner Kunst – Stiftung Wörlen Passau einen Querschnitt seines bedeutenden Werkes.

Seit mehr als drei Jahrzehnten arbeitet Gerz mit Hilfe verschiedener Medien, u.a. mit Foto/Texten, Videoinstallationen, Environments, Performances und vor allem im öffentlichen Raum und erregte damit internationales Aufsehen.

Die zentrale Thematik seines Schaffen ist seit jeher die Auseinandersetzung mit kollektiver und individueller Erinnerung, mit dem Vergessen und Verdrängen von Geschichte/n. Im Fokus des Semiotikers Gerz steht die Analyse der Medien Schrift und Sprache. Seine Skepsis gilt jedoch nicht nur dem geschriebenen wie gesprochenen Wort, sondern auch und vor allem der Welt der Bilder. Die Antipoden Sichtbarkeit und Verschleierung sind im Rahmen seiner Arbeit ein immer wiederkehrendes Merkmal, so etwa bei den in Passau zu sehenden historischen Dokumenten vom „Mahnmal gegen Faschismus. Hamburg-Harburg 1986-93“ und „Mahnmal gegen Rassismus. Saarbrücken 1990-93“.

Ein weiterer wichtiger Parameter in seiner Arbeit sind kooperative, interaktive Projekte im öffentlichen Raum. Diese basieren auf seiner Forderung, Kunst zu machen, die durch den Beitrag einer Öffentlichkeit erst entsteht. Durch seine kritische Hinterfragung von Fakt und Fiktion individueller und gesellschaftlicher Bedürfnisse wird Gerz zum Initiator kommunikativer, partizipatorischer Prozesse und zum Analytiker von Wahrnehmungs- und Wirklichkeitskonstruktionen.

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Passau |
Vergangene Ausstellungen
2015 (1)
2012 (4)
2011 (11)
2010 (10)
2009 (8)
2008 (5)
2007 (10)
2006 (14)
2005 (17)
2004 (17)
2003 (20)
2002 (11)
2001 (5)
1999 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum Moderner Kunst - Stiftung Wörlen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Blick in die Ausstellung © Fichtelgebirgsmuseum
Eine geglückte Suche nach der Identität – Das Vermächtnis Toni Diessls für Franzensbad
Fichtelgebirgsmuseum
Wunsiedel
15.06.2021 bis 15.10.2021
Von Franzensbad nach Bayern und wieder zurück. Diesen Weg legten die Badegläser, Porzellanteller, Möbelstücke und Trachtenschmuck, in unserer aktuellen Ausstellung zurück. Diese sind Teil des Nac...
Abbildung: Brosche Münchner Kindl, Theodor Heiden, 1908, Sammlung Dry-von Zezschwitz © Münchner Stadtmuseum
MUC / Schmuck. Perspektiven auf eine Münchner Privatsammlung
Münchner Stadtmuseum
München
13.11.2020 bis 26.09.2021
Die Goldschmiedekunst spielt in München seit Ende des 19. Jahrhunderts eine zunehmend bedeutende Rolle. Bis heute leben und arbeiten hier überdurchschnittlich viele Goldschmied*innen und Schmuckkün...