Gropius Bau
10963 Berlin
Niederkirchnerstr.7

Die Zeit der Morgenröte - Japans Archäologie und Geschichte bis zu den ersten Kaisern

Laufzeit: 20. November 2004 bis 31. Januar 2005

Weltweit zum ersten Mal widmet sich eine Ausstellung der gesamten Frühgeschichte der japanischen Inselwelt, von den frühesten Besiedlungsspuren bis zu den ersten Palästen der japanischen Kaiser. Dabei sind die Funde der letzten Jahrzehnte spektakulär und weithin diskutiert, haben sie doch dazu beigetragen, einen neuen Blick auf die Beziehungen Japans in der Ostasiatischen und Südostasiatischen Welt zu eröffnen.
Die Reiss-Engelhorn-Museen für Archäologie und Völkerkunde in Mannheim haben die Initiative ergriffen und über viele Jahre die Ausstellung mit einem auch in Japan tätigen Kurator konzipiert. Mit den bedeutendsten Museen und Sammlungen Japans wurden Vereinbarungen getroffen, die es ermöglichen, diese hochkarätige Ausstellung nach Deutschland zu bringen.

Auf einer Fläche von 2000 qm werden ca. 1500 Objekte aus 55 japanischen Museen und Institutionen gezeigt. Ein Teil der Exponate gehört zu den wichtigsten und kostbarsten Kulturgütern des Landes. „Die Zeit der Morgenröte“ präsentiert spektakuläre Funde und Nationalschätze, die historisches Verständnis und Selbstbild des heutigen Japans prägen und Umbrüche und Kontinuitäten in der Geschichte Japans deutlich werden lassen.

Die Ausstellung trägt zum ersten Mal wichtige Forschungsergebnisse über die Grenzen Japans hinaus und wird sowohl Experten als auch Laien begeistern und faszinieren. Zahlreiche Originale, Illustrationen, Rekonstruktionen und Modelle von Palastanlagen sowie multimediale und interaktive Komponenten lassen diese hochrangige und einmalige Ausstellung zu einer Erlebnisreise in die frühe Vergangenheit Japans werden.

Der Zeitraum der Ausstellung behandelt jene Epoche der ersten und frühesten Be-siedlung der japanischen Inselwelt vor mindestens 40.000 Jahren bis zur Einführung des Buddhismus im 6. Jh. und der Asuka- und Narazeit (7./8. Jh. n. Chr.). Insbesondere in der Narazeit entstanden jene großen Palastanlagen, deren Nachwirken heute noch jedem Besucher von Nara deutlich vor Augen geführt werden kann. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf den drei Hauptepochen Jômon-, Yayoi- und Kofunzeit. Und es sind drei große Themenkreise, welche die Ausstellung gliedern: Das Verhältnis zu Natur und Umwelt - Sozialstrukturen und Siedlungsweise - Grabkult und Religion.

Zur Museumseite: Gropius Bau

Kategorien:
Archäologie | Geschichte |  Ausstellungen im Bundesland Berlin | Ort:  Berlin |
Vergangene Ausstellungen
2021 (1)
2020 (4)
2019 (8)
2018 (6)
2017 (15)
2016 (16)
2015 (11)
2014 (12)
2013 (12)
2012 (10)
2011 (10)
2010 (11)
2009 (14)
2008 (12)
2007 (9)
2006 (9)
2005 (13)
2004 (10)
2003 (3)
2002 (9)
2001 (5)
2000 (3)
1999 (2)
1998 (1)
1997 (2)
1996 (1)
1993 (1)
1990 (1)
129 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Gropius Bau mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Entertainer Sammy Davis Jr., Munich 1972 © Dimitri Soulas, Münchner Stadtmuseum
Nachts. Clubkultur in München
Münchner Stadtmuseum
München
24.07.2021 bis 01.05.2022
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...