Berlinische Galerie
10969 Berlin
Alte Jakobstraße 124-128

Hannah-Höch-Preis 2004 an Helga Paris

Laufzeit: 13. November 2004 bis 21. Januar 2005

elga Paris wird mit dem Hannah-Höch-Preis 2004 für ihr Lebenswerk geehrt. Seit 1968 arbeitet sie als freischaffende Fotografin in Berlin. Die Menschen und das Umfeld ihres privaten Lebens im Prenzlauer Berg waren Gegenstand ihrer frühen Bilder. Seit 1981 steht das Porträt im Mittelpunkt ihrer künstlerischen Auseinandersetzung. Von da an arbeitete sie in großen, in sich abgeschlossenen Serien, so z.B. 1981-1982 „Berliner Jugendliche“, 1983-1985 „Häuser und Gesichter, Halle“, 1994 „Erinnerungen an Z.“ oder 1995-1996 „Il Legionario“ in Rom. 1998 fotografierte sie für das Ausstellungs- und Buchprojekt „Peripherie als Ort – Das Hellersdorf Projekt“ Bewohner des Berliner Stadtteils Hellersdorf.

Bis zum Ende der DDR war es ihr wichtig, die Lebenswirklichkeit in diesem Land mit dokumentarischer Genauigkeit zu beschreiben. Dabei verknüpfte sie ihre Neugier auf das Leben anderer Menschen mit sozialem Verantwortungsgefühl. Auf diese Weise entstanden ungewöhnlich eindringliche und natürlich wirkende Porträts. Neben ihrem Interesse an individuellen Schicksalen, verhandelte sie in anderen, sinnbildhaften Fotografien, auch existenzielle Fragen. So schuf sie in den neunziger Jahren wichtige Arbeiten, in denen sie sich mit Erlebnissen aus ihrer Kindheit in der Nachkriegszeit auseinander setzte.

Zur Museumseite: Berlinische Galerie

Kategorien:
Fotografie |  Ausstellungen im Bundesland Berlin | Ort:  Berlin |
Vergangene Ausstellungen
2020 (1)
2019 (2)
2018 (6)
2017 (9)
2016 (12)
2015 (5)
2014 (5)
2013 (10)
2012 (14)
2011 (14)
2010 (14)
2009 (7)
2008 (4)
2007 (10)
2006 (7)
2005 (13)
2004 (4)
2003 (1)
2002 (2)
1998 (5)
1997 (4)
1989 (1)
1988 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Berlinische Galerie mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...