Eduard Bargheer (1901-1979)
Retrospektive in Aquarellen

Laufzeit: 16. Januar 2005 bis 27. Februar 2005

Erstmals zeigt diese Ausstellung, gemeinsam mit dem Eduard-Bargheer-Haus in
Hamburg
realisiert, mit 140 Arbeiten von 1925 bis 1973 eine umfassende Retrospektive
des Künstlers
ausschließlich in Aquarellen. Die Werkauswahl dokumentiert alle wichtigen
Lebensstationen
Bargheers und den engen Zusammenhang seiner künstlerischen Entwicklung mit
dem Erleben
seines Umfeldes und den Geschehnissen der Zeit.

Bargheers Werk spannt einen großen Bogen zwischen Naturerlebnissen des
Nordens
und dem Lichterlebnis des Südens. Geprägt durch Stimmungs- und
Natureindrücke
seiner Heimat, der norddeutschen Elblandschaft bei Hamburg, entwickelte
Bargheer
schon früh eine besondere Vorliebe für das Aquarell, das ihm, wie er sagte,
so wichtig
wie das „Atmen“ selbst war. Besondere Impulse erhielt sein Schaffen durch
die Begegnung
mit dem Süden, schon 1925 bei seiner ersten Italienreise. Ihn faszinierte
das Licht auf der
Mittelmeerinsel Ischia, wo er sich 1935 zum ersten Mal aufhielt. Ischia
wurde nach dem
Zweiten Weltkrieg zur zweiten Heimat des Künstlers.

Zur Museumseite: Von der Heydt-Museum

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Wuppertal |
Vergangene Ausstellungen
2019 (5)
2018 (7)
2017 (9)
2016 (10)
2015 (5)
2014 (6)
2013 (4)
2012 (8)
2011 (9)
2010 (8)
2009 (8)
2008 (6)
2007 (9)
2006 (7)
2005 (6)
2004 (7)
2003 (14)
2002 (11)
2001 (16)
2000 (12)
1999 (12)
1998 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Von der Heydt-Museum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Insel Mainau_Johann L. Bleuler_1820 © Rosgartenmuseum Konstanz
Idyllen zwischen Berg und See - Die Entdeckung von Bodensee und Alpenraum
Rosgartenmuseum
Konstanz
29.06.2021 bis 09.01.2022
Während der Aufklärung entdeckten Dichter und Maler den wildromantischen Voralpenraum und den Bodensee. Sie lobten das Licht, die schroffe Bergwelt, Klöster und Ruinen sowie die verträumte Freundl...
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...