Schachpartie - Durch Zeiten und Welten

Laufzeit: 05. Mai 2005 bis 28. August 2005

Der 175. Geburtstag des Hamburger Schachklubs von 1830 ist Anlass für eine große Sonderausstellung, die mit über 400 Exponaten die Geschichte und kulturelle Bedeutung des Schachspiels demonstriert. Von Kampf und Krieg über geordnetes Zusammenleben der Menschen in Staat und Gesellschaft bis zum Liebesspiel spiegelt sich das Bild der Welt in Brett und Figuren wider.

Von den Anfängen um die Mitte des 7. Jahrhunderts bis heute entstanden rund um den Erdball Spiele aus Elfenbein, Bergkristall, Metall, Holz und Porzellan. Auch zeitgenössische Künstler und Designer widmen sich der Gestaltung von Figurensätzen. Schachliteratur vom mittelalterlichen Epos bis zu Romanen und Lyrik, Gemälden und Zeichnungen oder skurrilen Objekten rund ums Thema Schach zeigen, dass alle Künste ihren Anteil an der Entwicklung dieses Spiels hatten. In einem Raum können Besucher selbst Schach spielen. Mitglieder des Hamburger Schachklubs von 1830 geben regelmäßig Einführungen. Es erscheint ein umfangreicher Katalog.

Kategorien:
Kunstgewerbe |  Ausstellungen im Bundesland Hamburg | Ort:  Hamburg |
Vergangene Ausstellungen
2021 (2)
2020 (8)
2019 (11)
2018 (15)
2017 (14)
2016 (16)
2015 (17)
2014 (21)
2013 (18)
2012 (12)
2011 (20)
2010 (17)
2009 (12)
2008 (13)
2007 (22)
2006 (12)
2005 (22)
2004 (11)
2003 (22)
2002 (31)
2001 (17)
2000 (20)
1999 (26)
1998 (21)
1997 (7)
1996 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...