Pinakothek der Moderne
80333 München
Barer Str. 40

Bernhard Wicki - Fotografien

Laufzeit: bis 02. Oktober 2005

Bernhard Wicki erlangte 1959 mit seinem Film »Die Brücke« Weltruhm, zuvor hatte er sich als Schauspieler in Film und Theater einen Namen gemacht. Bis heute unbekannt ist, dass Wicki in den 50er Jahren fotografierte und ein Werk hinterlassen hat, das nicht nur seine Arbeit als Regisseur vorbereitete, sondern eine individuelle künstlerische Handschrift trägt. Die Fotografie war für Wicki das entscheidende Instrumentarium, sich optisch auszudrücken.

Die Ausstellung zeigt erstmals 80 Originalfotografien (Vintage Prints) aus dem Nachlaß des Künstlers. Der repräsentative Querschnitt durch das fotografische Werk wird in einem Katalogbuch (Kooperation Pinakothek-DuMont) dokumentiert und von einem Film- und Vortragsprogramm begleitet.

Die Ausstellung wird 2006 vom Niederösterreichischen Landesmuseum, St.Pölten und anderen Institutionen übernommen.

Ab September 2005 zeigt das Goethe-Institut e.V .eine Tourneeausstellung mit 40 Neuabzügen von Bernhard Wicki, die an ausgewählten Orten weltweit zu sehen sein wird.

Zur Museumseite: Pinakothek der Moderne

Kategorien:
Fotografie | Kunst | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  München |
Vergangene Ausstellungen
2021 (1)
2020 (2)
2019 (5)
2018 (10)
2017 (11)
2016 (7)
2015 (17)
2014 (19)
2013 (11)
2012 (9)
2011 (12)
2010 (10)
2009 (6)
2008 (14)
2007 (17)
2006 (20)
2005 (16)
2004 (17)
2003 (11)
2002 (4)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Pinakothek der Moderne mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...