Unbekanntes Tibet - Schätze aus buddhistischen Klöstern

Laufzeit: 29. September 2005 bis 29. Januar 2006

Das Museum für Indische Kunst zeigt unbekannte Schätze aus tibetischen Klöstern der bedeutenden Privatsammlung Spuhler. Die seltenen, sehr kostbaren Eisenarbeiten aus dem Himalaya-Gebiet sind erstmals für die Öffentlichkeit zugänglich und gelten hinsichtlich Qualität und stilistischer Vielfalt als absolute Raritäten.

Losgelöst aus ihrer ursprünglichen Zweckmäßigkeit enthüllen die aus buddhistischen Klöstern stammenden Ornamente ihre einzigartige filigrane Kunstfertigkeit. Die sehr fein gemeißelten Pretiosen oder Repoussé-Arbeiten, die entweder mit Gold und Silber oder, seltener, mit Rotlack versehen sind, bezeugen höchste künstlerische Qualität. Ursprünglich befanden sich diese fragilen, vergoldeten Scharnierbänder und Türklopfer an den rotlackierten Portalen der Klöster. Sie beeindrucken durch die Verwendung buddhistischer Symbole an kunstvollen Buckeln und Klopfringen, die dem Besucher einen ersten Eindruck von dem künstlerischen Reichtum buddhistischer Tempel vermitteln. Beschläge und Scharniere für Kisten, Kästchen und Futterale für wertvolle, oft rituelle Objekte bilden neben prachtvollen Metallverzierungen von Pferdesätteln, Zaumzeug und Lederriemen einen weiteren Schwerpunkt der Sammlung.

Die Objekte bestechen zudem in ihrer stilistischen Vielfalt: Zentralasiatische, indische, nepalische, chinesische und islamische Stilelemente – oftmals miteinander kombiniert – spiegeln die zahlreichen kulturellen und künstlerischen Einflüsse auf die tibetische Kunst wider.

Zur Museumseite: Museum für Asiatische Kunst

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Berlin | Ort:  Berlin |
Vergangene Ausstellungen
2017 (3)
2016 (6)
2015 (3)
2014 (2)
2013 (5)
2012 (5)
2011 (7)
2010 (11)
2009 (3)
2008 (5)
2007 (5)
2006 (1)
2005 (1)
2004 (1)
2001 (1)
1998 (1)
1997 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum für Asiatische Kunst mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung: Emel‘jan Michailowitsch Korneev, Ausbruch des Vesuvs, geschehen am 12. August um 11 Uhr nachmittags im Jahr 1805, 1805 © Münchner Stadtmuseum
Grand Tour XXL. Der Reisekünstler Emel‘jan Korneev
Münchner Stadtmuseum
München
24.09.2021 bis 30.01.2022