Angermuseum
99084 Erfurt
Anger 18

Dem Auge ein Fest - Die Schenkung Rudolf und Ilse Franke

Laufzeit: 06. November 2005 bis 01. Januar 2006

Der Erfurter Grafiksammler, Grafiker und Hochschullehrer Rudolf Franke (1925-2002) hat gemeinsam
mit seiner Frau Ilse in sechs Jahrzehnten eine grafische Sammlung aufgebaut, die ihresgleichen
Wesentliche Bereiche der Kunst des 20. Jahrhunderts werden großräumig umfaßt: von der Dresdner
Brücke über das Bauhaus bis zur Gruppe Clara Mosch, von den graphischen Künsten Osteuropas
zur École de Paris, von den Klassikern der ersten Jahrhunderthälfte bis zu den unangepaßten, vom
Regime kritisch beäugten Einzelgängern in der DDR wie Hermann Glöckner, Gerhard Altenbourg
Alfred Traugott Mörstedt. Mit den rund 14.000 Werken der Schenkung Rudolf und Ilse Franke durfte
das Angermuseum die wohl wichtigste private
Sammlung moderner Grafik entgegennehmen, die in der DDR zusammengetragen worden ist.

Zur Museumseite: Angermuseum

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Thüringen | Ort:  Erfurt |
Vergangene Ausstellungen
2019 (1)
2018 (2)
2016 (2)
2014 (1)
2013 (2)
2012 (1)
2011 (4)
2010 (3)
2006 (1)
2005 (4)
2004 (4)
2002 (2)
2001 (2)
2000 (6)
1999 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Angermuseum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022
Abbildung: Emel‘jan Michailowitsch Korneev, Ausbruch des Vesuvs, geschehen am 12. August um 11 Uhr nachmittags im Jahr 1805, 1805 © Münchner Stadtmuseum
Grand Tour XXL. Der Reisekünstler Emel‘jan Korneev
Münchner Stadtmuseum
München
24.09.2021 bis 30.01.2022