Bach-Museum Leipzig
04109 Leipzig
Thomaskirchhof 15/16

Bachs Nachbarn - Die Familie Bose

Laufzeit: 01. September 2005 bis 11. Januar 2006

Als Thomaskantor wohnte Johann Sebastian Bach fast 27 lang mit seiner Familie in der Leipziger Thomasschule. Direkt gegenüber – in dem Gebäude, in dem sich heute das Bach-Museum befindet – lebte damals die Familie des wohlhabenden Kaufmanns Georg Heinrich Bose. Zwischen beiden Familien bestand offenbar ein freundschaftliches Nachbarschaftsverhältnis. Vier Töchter des Kaufmanns traten als namensgebende Taufpatinnen für Kinder Bachs auf. Neben dem originalen Taufzettel für Regina Susanna Bach, bei deren Taufe gleich zwei Töchter Boses Patenschaften übernahmen, ist u.a. auch eine originale Taufgarnitur aus dem Jahr 1732 in der Ausstellung zu sehen.

Zwischen Bachs Ehefrau Anna Magdalena und der ältesten Tochter Boses bestand offenbar eine enge freundschaftliche Verbindung. Eindrucksvoller Beleg hierfür ist ein Buch, das Anna Magdalena ihrer Nachbarin zum Geburtstag schenkte und mit einer persönlichen Widmung an ihre Herzens Freündin versah. Erhalten hat sich außerdem der Entwurf eines Briefes, den Johann Elias Bach, ein Vetter Johann Sebastians, an den angesehenen Physikprofessor Georg Matthias Bose richtete. Dieser zweitälteste Sohn des Kaufmanns führte öffentlich spektakuläre elektrische Experimente durch, und er schrieb über die Elektrizität – in Versform! Eine originale Kugel-Elektrisiermaschine aus dem 18. Jahrhundert und Darstellungen heute kurios anmutender Experimente veranschaulichen diese damals populären Vorführungen in der Ausstellung.

Auch die Lebenswelt der Kaufmanns- und Ratsherrenfamilie Bose steht im Blickpunkt. Die Familie besaß seit mehreren Generationen eine privilegierte Gold- und Silberwarenhandlung. Über 700 Personen, darunter zahlreiche Frauen und Kinder, arbeiteten für die Bosesche Manufaktur als Golddrahtzieher, Spinner oder Posamentierer. Im Besitz der weit verzweigten Familie Bose befanden sich außerdem groß angelegte Barockgärten, die zu den berühmtesten der Stadt zählten.

Zur Museumseite: Bach-Museum Leipzig

Kategorien:
Biographie | Kulturgeschichte |  Ausstellungen im Bundesland Sachsen | Ort:  Leipzig |
Vergangene Ausstellungen
2016 (1)
2014 (1)
2013 (1)
2012 (1)
2011 (3)
2010 (2)
2007 (4)
2006 (2)
2005 (4)
2004 (1)
2003 (4)
2002 (5)
2001 (2)
1999 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Bach-Museum Leipzig mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Emel‘jan Michailowitsch Korneev, Ausbruch des Vesuvs, geschehen am 12. August um 11 Uhr nachmittags im Jahr 1805, 1805 © Münchner Stadtmuseum
Grand Tour XXL. Der Reisekünstler Emel‘jan Korneev
Münchner Stadtmuseum
München
24.09.2021 bis 30.01.2022
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...