Bethlehem ist überall - Krippen aus der Sammlung Jakob und Gunda Gerner

Laufzeit: 27. November 2005 bis 08. Januar 2006

In diesem Jahr zeigt das Historische Museum wertvolle Weihnachtskrippen aus aller Welt, die aus der Sammlung des langjährigen Vorsitzenden der Bamberger Krippenfreunde Jakob Gerner und seiner Frau Gunda stammen. Die ausgestellten Objekte sind ebenso kostbar wie ausgefallen: Hervorzuheben sind hier eine farbenfrohe Szopka, eine polnische Krippe aus Sperrholz, Karton und Stanniolpapier, eine Hängekrippe aus Florenz sowie eine reich ausgestattete provençalische Krippe. Auch die ausgestellten fränkischen Krippen müssen sich hinter ihren ausländischen Kollegen nicht verstecken. Sie bestechen unter anderem durch die Realität ihrer Randszenen sowie durch die Einbettung in bekannte Lokalitäten wie die Alte Hofhaltung. Daneben sind zwei Krippen aus dem Historischen Museum zu sehen: die aus der Oberpfalz stammende Plößberger Krippe (um 1935/36) und eine Erzgebirgskrippe (um 1875), um deren Eingang ins Museum sich Jakob Gerner verdient gemacht hat.

Kategorien:
Kulturgeschichte | Kunstgewerbe |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Bamberg |
Vergangene Ausstellungen
2019 (2)
2018 (3)
2017 (4)
2016 (7)
2015 (4)
2014 (2)
2013 (4)
2011 (4)
2010 (4)
2009 (5)
2008 (3)
2007 (5)
2006 (6)
2005 (4)
2004 (1)
2003 (3)
2002 (4)
2001 (3)
2000 (1)
1998 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Historisches Museum in der Alten Hofhaltung mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022