Von Renoir bis Feininger
Werke der klassischen Moderne aus dem Karl Ernst Osthaus Museum Hagen

Laufzeit: 23. April 2006 bis 23. Juli 2006

Meisterwerke von Renoir, Maillol und Liebermann, der Expressionisten Ernst Ludwig Kirchner, Erich Heckel und Karl Schmidt-Rottluff sowie der ‚Blauen Reiter’ Marc und Macke bilden gemeinsam mit bedeutenden Werkgruppen von Emil Nolde, Alexej Jawlensky und Lyonel Feininger die Höhepunkte der Ausstellung. Hauptwerke von Oskar Schlemmer, Otto Dix und Max Beckmann runden die Schau ab zu einer Kunstgeschichte der klassischen Moderne.

Das Paula Modersohn-Becker Museum zeigt vom 23. April bis zum 23. Juli 2006 die Hauptwerke der Sammlung aus dem Hagener Karl Ernst Osthaus Museum.
Meisterwerke von Renoir, Maillol und Liebermann, der Expressionisten Ernst Ludwig Kirchner, Erich Heckel und Karl Schmidt-Rottluff sowie der ‚Blauen Reiter’ Marc und Macke bilden gemeinsam mit bedeutenden Werkgruppen von Emil Nolde, Alexej Jawlensky, Lyonel Feininger und Christian Rohlfs die Höhepunkte der Ausstellung. Hauptwerke von Oskar Schlemmer, Otto Dix und Max Beckmann runden die Schau ab zu einer Kunstgeschichte der klassischen Moderne.

In seiner Heimatstadt Hagen hatte der Unternehmersohn Karl Ernst Osthaus 1902 sein privates Museum Folkwang gegründet. Durch sein vorbehaltloses Engagement für die Moderne wurde dieses Museum zu einer der wichtigsten Sammlungen der künstlerischen Avantgarde. Nach dem Tod des Gründers wurde sie 1922 an die Stadt Essen verkauft.
Hagen hat sich seither und insbesondere nach 1945 bemüht, den schmerzlichen Verlust durch den Aufbau einer Sammlung bedeutender Werke der klassischen Moderne auszugleichen. Die Stiftung des Ehepaars Fritz und Hildegard Berg rundete sie 1989 zu einer nahezu enzyklopädischen Kollektion ab.

Erstmals sind die Höhepunkte der Sammlung – insgesamt 54 Arbeiten – außerhalb Hagens zu sehen. Diese besondere Gelegenheit ergibt sich aus der temporären Schließung des Museums im Zuge der Erweiterung um das neu zu errichtende Emil Schumacher Museum. Bis zum Abschluß der Bauarbeiten 2008 wird die Ausstellung auf Tournee durch die Bundesrepublik gehen. Nach Bremen, wo die Schau zuerst Station macht, gastiert sie noch in sieben weiteren Städten.

Zur Ausstellungstournee erscheint der Katalog Werke der klassischen Moderne aus dem Karl Ernst Osthaus Museum. Hg. von Birgit Schulte und Rainer Stamm, Neuer Folkwang Verlag Hagen 2006, 104 Seiten mit 56 Farbtafeln sowie Abb. im Text zum Preis von 20 €.

Katalog: Werke der klassischen Moderne aus dem Karl Ernst Osthaus Museum

Kategorien:
Kunstgeschichte |  Ausstellungen im Bundesland Bremen | Ort:  Bremen |
Vergangene Ausstellungen
2021 (1)
2020 (2)
2019 (3)
2018 (3)
2017 (6)
2016 (4)
2015 (6)
2014 (8)
2013 (6)
2012 (5)
2011 (6)
2010 (6)
2009 (4)
2008 (4)
2007 (5)
2006 (4)
2005 (2)
2004 (4)
2003 (3)
2002 (4)
2001 (5)
2000 (3)
1999 (5)
1998 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museen Böttcherstraße - Paula Modersohn-Becker-Museum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Trachtenmädchen mit SA-Männern im Konstanzer Hafen, um 1935 © © Rosgartenmuseum Konstanz
Konstanz im Nationalsozialismus. 1933 bis 1945
Rosgartenmuseum
Konstanz
25.06.2022 bis 08.01.2023
Der Nationalsozialismus, der Zweite Weltkrieg und der singuläre Völkermord an den europäischen Juden und anderen Minderheiten liegen für jüngere Menschen in fernster Vergangenheit. Auch die meist...
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...