Pinakothek der Moderne
80333 München
Barer Str. 40

Israhel van Meckenem | Kupferstiche – Der Münchner Bestand

Laufzeit: 14. September 2006 bis 26. November 2006

Israhel van Meckenem (um 1440/45–1503 in Bocholt) ist einer der wichtigsten Kupferstecher des 15. Jahrhunderts. Mit einem überlieferten Œuvre von über 500 Blättern ist Meckenem der weitaus produktivste Meister in der Frühzeit des Kupferstichs. Wie kein anderer erkannte er das breitenwirksame Potenzial dieser gerade erst entstan­denen Technik. Durch sie war es erstmals möglich, einem städtischen Publikum hochrangige Bilder zu erschwinglichen Preisen zu offerieren.

Meckenems Angebot umfasste Kopien nach den maßgeblichen Künstlern seiner Zeit, wie dem Meister E. S., Schongauer, Holbein d. Ä. und Dürer, sowie eigene Bilderfindungen. Religiöse Szenen finden sich ebenso wie Vorlageblätter für Goldschmiede und Ornamentstiche. Am berühmtesten sind aber wohl seine Moriskentänzer und die genrehaften »Szenen aus dem Alltagsleben«, charmant-humorvolle Blicke auf Liebespaare und Eheleute.



Aus der Sphäre des Spätmittelalters heraus betritt Meckenem ungeahntes Neuland: Kurze Zeit nach der Entdeckung der Reproduzierbarkeit des Bildes steht er für technische Innovation, für die kalkulierte Erschließung einer neuen, bürgerlichen Klientel und für die Erfindung der Reproduktionsgraphik; auch als erster Verleger hat Israhel van Meckenem das neue Medium entscheidend mitgeprägt.



Die Ausstellung zeigt den kompletten Meckenem-Bestand der Staatlichen Graphischen Sammlung München, der einen repräsentativen Überblick zu dessen vielfältigem Schaffen ermöglicht. Zum Vergleich sind einige der berühmten Vorlagen zu sehen, nach denen Meckenem gearbeitet hat. Ergänzend gezeigt werden weitere Preziosen und Rarissima: Israhels einzige bekannte Zeichnung; sein berühmtes Doppelselbstporträt mit seiner Frau, das erste Selbstbildnis eines Druckgraphikers überhaupt; eine der höchst raren Druckplatten des 15. Jahrhunderts; kostbare Goldschmiedearbeiten etwa aus dem Amerbach-Kabinett Basel, die nach Entwürfen von Meckenem entstanden und seine Wirkung dokumentieren.

Zur Museumseite: Pinakothek der Moderne

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  München |
Vergangene Ausstellungen
2021 (1)
2020 (2)
2019 (5)
2018 (10)
2017 (11)
2016 (7)
2015 (17)
2014 (19)
2013 (11)
2012 (9)
2011 (12)
2010 (10)
2009 (6)
2008 (14)
2007 (17)
2006 (20)
2005 (16)
2004 (17)
2003 (11)
2002 (4)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Pinakothek der Moderne mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Emel‘jan Michailowitsch Korneev, Ausbruch des Vesuvs, geschehen am 12. August um 11 Uhr nachmittags im Jahr 1805, 1805 © Münchner Stadtmuseum
Grand Tour XXL. Der Reisekünstler Emel‘jan Korneev
Münchner Stadtmuseum
München
24.09.2021 bis 30.01.2022
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...