Neue Pinakothek
80333 München
Barer Straße 29

Zehn Tonnen Hellas - Carl Rottmanns Griechenlandzyklus

Laufzeit: 25. Januar 2007 bis 07. Mai 2007

Zwischen 1838 und 1850 malte Carl Rottmann (1797-1850) im Auftrag des bayerischen Königs Ludwig I. 23 monumentale Ansichten aus Griechenland auf große, transportable Mörtelplatten. Wie in einem umfassenden Bilderbogen, der sich von Athen und Korinth über Sparta und Mykene bis zu Olympia und Marathon spannt, zeigen die Landschaftsbilder die bedeutendsten Stätten des antiken Griechenlands.

Rottmann rekonstruierte aber kein idyllisches Arkadien, sondern stellte die durch Mythos und Geschichte berühmten Orte so dar, wie er sie während einer Reise durch das Land in den Jahren 1834/35 kennen gelernt hatte: als teils vereinsamte, teils verwüstete Landschaften, die ihre Spannung aus der Differenz zwischen großer Vergangenheit und ernüchternder Gegenwart bezogen. Der Griechenlandzyklus steht damit an der Schwelle zwischen der traditionellen Kunstauffassung des Idealismus und einer aus der Naturbeobachtung gewonnenen Wiedergabe des Landschaftseindrucks in historischer Perspektive. Er ist ein Denkmal der romantischen Griechenlandbegeisterung und zugleich ein Hauptwerk der Landschaftsmalerei der Epoche.



Der Griechenlandzyklus stellte jedoch nicht nur eine künstlerische, sondern auch eine große technische Herausforderung dar: Von Anbeginn war klar, dass die Bilder nicht in herkömmlicher Weise auf die Wand, sondern auf Mörtelplatten gemalt werden sollten. Denn diese – obwohl jeweils rund 400 kg schwer – boten den Vorteil, dass die Gemälde beweglich blieben. Ludwig I. wünschte zudem eine Ausführung in der vermeintlich antiken Vorbildern nachempfundenen Enkaustik, der man in dieser Zeit besondere Dauerhaftigkeit zuschrieb. Rottmann blieb jedoch nicht lange bei dieser Vorgabe, sondern suchte eine Maltechnik, die von ihm angestrebte Bildwirkung ermöglichte. Er rieb seine Farben mit wechselnden Mischungen aus Harzen, Bienenwachs und Ölen an, wobei er neu aufgekommene Materialien und Malanweisungen einbezog, bis er eine Technik gefunden hatte, der er auch hinsichtlich ihrer Haltbarkeit vertraute.

Zur Museumseite: Neue Pinakothek

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  München |
Vergangene Ausstellungen
2018 (1)
2017 (1)
2016 (2)
2015 (7)
2014 (4)
2013 (3)
2012 (3)
2011 (2)
2009 (1)
2007 (2)
2006 (2)
2005 (4)
2004 (4)
2003 (3)
2002 (5)
2001 (7)
2000 (5)
1999 (7)
1998 (7)
1997 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Neue Pinakothek mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Entertainer Sammy Davis Jr., Munich 1972 © Dimitri Soulas, Münchner Stadtmuseum
Nachts. Clubkultur in München
Münchner Stadtmuseum
München
24.07.2021 bis 01.05.2022
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022