Brillantes Email - Franz Hartmann zum 100. Geburtstag

Laufzeit: 05. Mai 2007 bis 29. Juli 2007

Der Berliner Maler und Emailleur Franz Hartmann (1907 – 1989) wäre in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden. Franz Hartmann errang 1937 auf der Pariser Weltausstellung eine Goldmedaille und war von 1951 bis 1975 als Professor an der Meisterschule für Kunsthandwerk und Mode sowie an der Hochschule für Bildende Kunst (beide Berlin) tätig. Malerei und Emailtechnik korrespondieren in seinen freien Kompositionen auf engste Weise. Daneben schuf Hartmann emailliertes Tafelgerät und Schmuck. Seine Nachkommen schenkten dem Museum eine Reihe seiner Werke, darunter einen ringsum emaillierten Besteckkasten aus dem Jahr 1929. Wir nehmen die Schenkung zum Anlass, an den Künstler zu erinnern und stellen diese ins Zentrum einer kleinen Präsentation im Vorraum der Moderne.

Kategorien:
Kunstgewerbe |  Ausstellungen im Bundesland Hamburg | Ort:  Hamburg |
Vergangene Ausstellungen
2021 (2)
2020 (8)
2019 (11)
2018 (15)
2017 (14)
2016 (16)
2015 (17)
2014 (21)
2013 (18)
2012 (12)
2011 (20)
2010 (17)
2009 (12)
2008 (13)
2007 (22)
2006 (12)
2005 (22)
2004 (11)
2003 (22)
2002 (31)
2001 (17)
2000 (20)
1999 (26)
1998 (21)
1997 (7)
1996 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Brosche Münchner Kindl, Theodor Heiden, 1908, Sammlung Dry-von Zezschwitz © Münchner Stadtmuseum
MUC / Schmuck. Perspektiven auf eine Münchner Privatsammlung
Münchner Stadtmuseum
München
13.11.2020 bis 26.09.2021
Die Goldschmiedekunst spielt in München seit Ende des 19. Jahrhunderts eine zunehmend bedeutende Rolle. Bis heute leben und arbeiten hier überdurchschnittlich viele Goldschmied*innen und Schmuckkün...
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...