Daido Moriyama

Laufzeit: 05. September 2007 bis 18. November 2007

Die rund 350 Arbeiten umfassende, retrospektive angelegte Ausstellung stellt von 1965 bis heute alle wichtigen Bereiche im Schaffen von Daido Moriyama (* 1938) vor. Sein Werk spielt eine zentrale Rolle in der Etablierung der japanischen Photographie als eine der kreativsten Richtungen der Photogeschichte.
Durch seine innovativen Bildschöpfungen, entstanden seit den 1960er Jahren zumeist auf Streifzügen durch das urbane und ländliche Japan, übt Moriyama bis heute großen Einfluss aus. Seine starkkontrastigen, ausschnitthaften und oftmals spontan aus der unmittelbaren Begegnung heraus entstandenen Aufnahmen haben große emotionale Ausdruckskraft. Dabei spiegelt sich die japanische Gesellschaft in ihrer Widersprüchlichkeit zwischen Jahrhunderte alten Traditionen und dem großen Einfluss des Westens.

Kategorien:
Fotografie |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Köln |
Vergangene Ausstellungen
2020 (1)
2019 (4)
2018 (5)
2017 (6)
2016 (8)
2015 (5)
2014 (4)
2013 (4)
2012 (8)
2011 (10)
2010 (3)
2009 (4)
2008 (5)
2007 (7)
2006 (3)
2005 (2)
2004 (4)
2003 (4)
2002 (5)
2001 (7)
2000 (3)
1999 (4)
1997 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...