Frankfurter Kunstverein e.V.
60311 Frankfurt am Main
Steinernes Haus am Römerberg / Markt 44

Armando Andrade Tudela

Laufzeit: 07. Februar 2008 bis 27. April 2008

Mit der Präsentation der Arbeiten Armando Andrade Tudela zeigt der Frankfurter Kunstverein die erste große Einzelausstellung des peruanischen Künstlers in Deutschland. Armando Andrade Tudela, der in Frankreich lebt und arbeitet, untersucht mittels Collage, Fotografie und Skulptur die Unterschiede der Moderne in Europa und in Lateinamerika. Auch wenn sich viele formale Bezüge herstellen lassen, sprechen diese beiden „Modernen“ eine unterschiedliche Sprache in Bezug auf ihren historischen und kulturellen Kontext und greifen auf eine unterschiedliche Grammatik zurück. Für die Ausstellung im Frankfurter Kunstverein hat Andrade Tudela drei neue Werkgruppen entwickelt.

Die Ausstellung ist eine Koproduktion mit dem Zentrum für Zeitgenössische Kunst Huarte in Navarra, Spanien, wo sie im Anschluss vom 4. Juli – 28. September 2008 gezeigt wird. Zur Ausstellung erscheint ein gemeinsam produzierter Katalog.

Armando Andrade Tudela (*1975, Lima) lebt und arbeitet in St. Etienne, Frankreich.

Zur Museumseite: Frankfurter Kunstverein e.V.

Kategorien:
Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Hessen | Ort:  Frankfurt am Main |
Vergangene Ausstellungen
2016 (1)
2015 (4)
2014 (2)
2012 (4)
2011 (7)
2010 (4)
2009 (8)
2008 (8)
2007 (4)
2006 (3)
2005 (5)
2004 (5)
2003 (7)
2002 (11)
2001 (3)
2000 (7)
1999 (7)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Frankfurter Kunstverein e.V. mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Raed Yassin, The Company Of Silver Spectres, 2021. Acryl-Sprühfarbe auf gefundener Fotografie. © Copyright: Raed Yassin. Mit freundlicher Genehmigung durch den Künstler.
8. Triennale der Photographie Hamburg 2022
Deichtorhallen Hamburg
Hamburg
20.05.2022 bis 18.09.2022
Die 8. Triennale der Photographie Hamburg wird in zwölf Ausstellungen das Thema CURRENCY aus verschiedenen Blickwinkeln und in unterschiedlichen Interpretationen beleuchten. Vom Fotoalbum aus der Kol...
Abbildung: Dorothy Iannone: A Souvenir for Ajaxander, 1989/90 © Foto: Giorgia Palmisano, Courtesy: Archivio Conz, Berlin
FLUXUS SEX TIES / Hier spielt die Musik!
Nassauischer Kunstverein
Wiesbaden
14.07.2022 bis 30.10.2022
Mit Werken von: Mary Bauermeister / Andrea Büttner / Sari Dienes / Esther Ferrer / Simone Forti / Guerrilla Girls / Dorothy Iannone / Alison Knowles / Shigeko Kubota / Annea Lockwood / Charlotte Moor...