HERIBERT C. OTTERSBACH
Erziehung zur Abstraktion

Laufzeit: 11. Mai 2008 bis 07. September 2008

Die Mathildenhöhe Darmstadt präsentiert ab 11. Mai Werke des international renommierten Malers und aktuellen Wilhelm-Loth-Preisträgers Heribert C. Ottersbach. Im Kontext des Jubiläumsprogramms „100 Jahre Stadtkrone Darmstadt“ versammelt die Einzelausstellung Erziehung zur Abstraktion bedeutende Architekturbilder des Kölner Künstlers (*1960).

Die Mathildenhöhe Darmstadt präsentiert ab 11. Mai Werke des international renommierten Malers und aktuellen Wilhelm-Loth-Preisträgers Heribert C. Ottersbach. Im Kontext des Jubiläumsprogramms „100 Jahre Stadtkrone Darmstadt“ versammelt die Einzelausstellung Erziehung zur Abstraktion bedeutende Architekturbilder des Kölner Künstlers (*1960).

Heribert C. Ottersbach versucht in seiner künstlerischen Arbeit nichts weniger als eine Neubewertung der Moderne. Aus vorgefundenen Materialien und eigenen zeichnerischen Entwürfen entwickelt der Maler seine Bildideen – darunter auch eine Vielzahl von architektonischen Sujets, für ihn „abstrakte, geometrische Figurationen einer durch ‚die Erziehung’ disziplinierten Gesellschaft“ (Heribert C. Ottersbach).

Ottersbachs Architekturdarstellungen tragen nicht selten ironisch-sarkastische Titel wie Aufbruch ins Gelobte Land oder Erziehungsmaschine. Ein deutlicher Verweis auf seine kritische Grundhaltung gegenüber der Moderne und ihren Manifestationen, deren Utopiegehalt wie Sinnverlust der Künstler in seinen Arbeiten in distanziert prüfender Bildsprache auslotet.

Katalog: Zur Ausstellung erscheint ein zweisprachiges Katalogbuch (dt./engl.) im Hatje Cantz Verlag, herausgegeben von Ralf Beil, 192 S., ca. 100 farbige Abb., ca. € 39.80.-

Kategorien:
Architektur | Kunst | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Hessen | Ort:  Darmstadt |
Vergangene Ausstellungen
2018 (2)
2017 (1)
2016 (1)
2015 (2)
2014 (3)
2013 (5)
2012 (4)
2011 (4)
2010 (3)
2009 (4)
2008 (4)
2007 (3)
2005 (1)
2004 (1)
2003 (3)
2002 (4)
2001 (3)
2000 (1)
1999 (2)
1998 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Ausstellungsgebäude Mathildenhöhe mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Emel‘jan Michailowitsch Korneev, Ausbruch des Vesuvs, geschehen am 12. August um 11 Uhr nachmittags im Jahr 1805, 1805 © Münchner Stadtmuseum
Grand Tour XXL. Der Reisekünstler Emel‘jan Korneev
Münchner Stadtmuseum
München
24.09.2021 bis 30.01.2022
Abbildung: Dimitri Venkov The Hymns of Muscovy, 2017 (Videostill) © und Courtesy: Dimitri Venkov © Dimitri Venkov The Hymns of Muscovy, 2017 (Videostill) © und Courtesy: Dimitri Venkov
Dimitri Venkov / The Hymns of Muscovy
Nassauischer Kunstverein
Wiesbaden
28.05.2021 bis 08.08.2021
Dimitri Venkovs mehrfach preisgekrönter Experimentalfilm The Hymns of Muscovy ist eine Reise zum Planeten Muscovy, einem Zwillingsplaneten von Moskau, auf dem die Großstadt buchstäblich Kopf steht:...