CLEMENS KALETSCH - EUROPE FEELING

Laufzeit: 15. Juni 2008 bis 24. August 2008

In großformatigen Gemälden entwirft Clemens Kaletsch (* 1957 in München, lebt in Köln) unendlich erscheinende Landschafts- und Architekturräume, die in jeder Sequenz eine schwebende Balance zwischen Lesbarkeit und Andeutung, zwischen Formfindung und Auflösung halten. Dabei steht die menschliche Figur im Mittelpunkt, die in ihrer Einsamkeit, in ihrem Miteinander und in ihren Handlungsweisen skizziert wird. Der Künstler formuliert Geschichten, ohne ins Konkret-Erzählende zu verfallen. Gedanklich führen seine Bildentwürfe in zwischenmenschliche Bereiche, die durchaus auch politische Dimensionen berühren. Die Anlage der Bilder mit ihrem speziellen, fließenden Malduktus lässt jedes Geschehen offen und weist auf vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten hin.

Im Ambiente gleichwohl melancholischer wie brüchiger Traumlandschaften verwickelt der Künstler seine Protagonisten in Gespräche über Natur und Kultur, Ursprünglichkeit und Zivilisation.

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Mülheim an der Ruhr |
Vergangene Ausstellungen
2020 (1)
2019 (3)
2018 (6)
2017 (9)
2016 (7)
2015 (10)
2014 (9)
2013 (11)
2012 (10)
2011 (8)
2010 (9)
2009 (7)
2008 (5)
2002 (1)
2000 (5)
1999 (3)
1998 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr in der Alten Post mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Emel‘jan Michailowitsch Korneev, Ausbruch des Vesuvs, geschehen am 12. August um 11 Uhr nachmittags im Jahr 1805, 1805 © Münchner Stadtmuseum
Grand Tour XXL. Der Reisekünstler Emel‘jan Korneev
Münchner Stadtmuseum
München
24.09.2021 bis 30.01.2022
Abbildung: Insel Mainau_Johann L. Bleuler_1820 © Rosgartenmuseum Konstanz
Idyllen zwischen Berg und See - Die Entdeckung von Bodensee und Alpenraum
Rosgartenmuseum
Konstanz
29.06.2021 bis 09.01.2022
Während der Aufklärung entdeckten Dichter und Maler den wildromantischen Voralpenraum und den Bodensee. Sie lobten das Licht, die schroffe Bergwelt, Klöster und Ruinen sowie die verträumte Freundl...