Museum für Thüringer Volkskunde
99084 Erfurt
Juri-Gagarin-Ring 140 a

Feine Leute
Mode und Luxus zur Zeitdes Empire

Laufzeit: 14. September 2008 bis 11. Januar 2008

Ein Kontrastprogramm besonders „feiner“ Art präsentiert das Museum für Thüringer Volkskunde Erfurt anläßlich des kulturellen Jahresthemas der Landeshauptstadt 200 Jahre Erfurter Fürstenkongreß: Zu den Dauerausstellungen des Hauses, die dem Alltag der „kleinen“ Leute des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts gewidmet sind, gesellt sich vom 14. September 2008 bis 11. Januar 2009 eine hochkarätige, in hauseigener Regie entstandene Sonderausstellung, die der "Gegenkultur", also der Lebensart der adligen Oberschicht, gewidmet ist: FEINE LEUTE. Mode und Luxus zur Zeit des Empir

Das Empire wurde als Repräsentationsstil Napoleons insbesondere nach dessen Kaiserkrönung ausgeformt und prägte bis in die 1840er Jahre, also weit über Napoleons Lebenszeit hinaus, europaweit Kunsthandwerk, Innenausstattung, Architektur, Kunst, Kleidermode. Zeitgenossen sprachen vom gôut antique, dem `antiken GeschmackŽ, dessen typische Formen schmal, gerade, kühl erscheinen und bevorzugt in reinem Weiß, Gold, in edelsten Materialien und antiker sowie altägyptischer Ornamentik ausgeführt wurden. Das Empire versinnbildlichte die nach der Französischen Revolution erstrebte, jahrzehntelang umkämpfte demokratische Ordnung, als deren Organisator und Galionsfigur sich Napoleon Bonaparte darstellte.

Das Empire steht also nicht nur für Mode, sondern für das Lebensgefühl einer ganzen Epoche, die sich an französischem (napoleonischem) Vorbild orientierte – und als solches wird es in dieser Ausstellung in opulenter Weise mit über 300 erstklassigen Leihgaben aus dem In- und Ausland ausgebreitet.
Zu sehen sind beispielsweise Schuhe aus dem Besitz der Kaiserin Joséphine, wertvolle Porzellane aus Sèvres, der Kaiserlichen Manufaktur Napoleons, die dieser 1809 dem sächsischen König als Dank für besonders treue Gefolgschaft übersandte, kostbare Stücke aus dem Besitz des jüngsten Bruders Napoleons, König Jerôme von Westphalen, und der Adoptivtöchter Napoleons, der Großherzogin Stéphanie von Baden und Königin Hortense von Holland, Teile aus dem Hofservice Kaiser Franz I. von Österreich, die Weste vom "dicken Friedrich", dem König von Württemberg, und vieles andere mehr.
Die Ausstellung ist natürlich nicht nur ein Augenschmaus: Sie vermittelt auf unterhaltsame Weise kultur-, sozial- und alltagshistorisches Wissen über die Zeit. Die Besucher werden am Ende wissen, warum Feine Leute nach Paris wollen, gern protzen, exzentrisch sind, keine Nachlässigkeit dulden, immer unter Beobachtung stehen, überlegt heiraten …
Eine besondere Rolle bei der Verbreitung kultureller Leitbilder spielte das in Weimar von 1786 bis 1827 erscheinende Journal des Luxus und der Moden. Gewidmet den Moden in allen Bereichen des geistigen, gesellschaftlichen und häuslichen Lebens, läßt es die Lebenswelt der Feinen Leute nacherlebbar werden und bildet einen „roten Faden“ in Ausstellung und gleichnamigem Begleitbuch.
An letzterem arbeiteten 15 namhafte Autoren mit. Es verspricht Wissenszuwachs u n d Lesegenuß.

Katalog: Feine Leute

Kategorien:
Kulturgeschichte |  Ausstellungen im Bundesland Thüringen | Ort:  Erfurt |
Vergangene Ausstellungen
2016 (1)
2014 (1)
2013 (2)
2012 (3)
2011 (6)
2010 (5)
2009 (3)
2008 (6)
2007 (7)
2006 (6)
2005 (8)
2004 (3)
2003 (4)
2002 (5)
2000 (1)
1999 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum für Thüringer Volkskunde mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung: Entertainer Sammy Davis Jr., Munich 1972 © Dimitri Soulas, Münchner Stadtmuseum
Nachts. Clubkultur in München
Münchner Stadtmuseum
München
24.07.2021 bis 01.05.2023