Städtisches Kramer-Museum
47906 Kempen
Burgstraße 19

Christel Kremser
Fotografische Arbeiten WORPSWEDE-PARIS

Laufzeit: 24. August 2008 bis 19. Oktober 2008

Christel Kremser – Fotografische Arbeiten
Von Worpswede nach Paris – Eine Hommage an Paula Modersohn-Becker

Christel Kremser ist Porträtfotografin. Die mehrfach ausgezeichnete und überregional bekannte Fotografin dokumentiert in ihren eindrucksvollen schwarz-weißen Bildern Menschen in ihrer eigenen Umgebung. Die liebevolle Distanz, die sich in diesen Porträtfotos widerspiegelt, machen den Betrachter neugierig auf diese Menschen.

In dieser Ausstellung hat sich Christel Kremser wieder einmal auf Spurensuche begeben. Schon lange ist sie von der expressionistische, früh verstorbenen Malerin Paula Modersohn-Becker, die zehn Jahre in dem Künstlerdorf Worpswede lebte und dort 1907 gestorben ist, fasziniert. Mehrfach zwischen 1996 und 2002 war Christel Kremser in Worpswede, um die heute dort lebenden Menschen und Nachfahren der Künstler zu porträtieren.

Paula Modersohn-Becker besuchte Anfang des 20, Jahrhunderts mehrfach Paris, um sich dort mit der aktuellen Kunst zu beschäftigen und dort zu leben.
2005 und 2007 war die Fotografin Christel Kremser zu Kunst-Aufenthalten in Paris. Im Quartier Marais lernte sie die Vielfalt des Viertels, seine unterschiedlichen Menschen, seine Gebäude und vor allen Dingen das jüdische Leben kennen. Die Porträts dieser Menschen sind gleichzeitig das Porträt eines sich verändernden Viertels.

Zur Museumseite: Städtisches Kramer-Museum

Kategorien:
Fotografie |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Kempen |
Vergangene Ausstellungen
2013 (1)
2010 (1)
2009 (1)
2008 (3)
2007 (2)
2006 (3)
2005 (10)
2004 (7)
2003 (2)
2002 (1)
2001 (7)
2000 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Städtisches Kramer-Museum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022