Horst Janssen -- Plakat-Kunst-Stücke Entwürfe, Vorzeichnungen, Variationen

Laufzeit: 01. Oktober 1999 bis 21. November 1999

Horst Janssen lernte bereits als Schüler des Gebrauchsgraphikers Alfred Mahlau die Gestaltung von Plakaten kennen und es scheint nur folgerichtig, daß sie seinen Werdegang von Anfang an begleiteten. Bereits die ersten Atelierausstellungen seit 1957 kündigte er mit Plakaten an, die von Hand abgezogen waren und heute zu den großen Raritäten Janssens graphischen Oeuvres gehören. Strichätzungen und Lithographien machten seine Ausstellungen in den sechziger Jahren bekannt; 1968 begann er mit Offsetdrucken. Die Plakatentwürfe gehören zu den schönsten Werken des Künstlers, großformatig und überlegt in der Komposition, reich an graphischem Raffinesse und motivischer Vielfalt.

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Hamburg | Ort:  Hamburg |
Vergangene Ausstellungen
2021 (2)
2020 (8)
2019 (11)
2018 (15)
2017 (14)
2016 (16)
2015 (17)
2014 (21)
2013 (18)
2012 (12)
2011 (20)
2010 (17)
2009 (12)
2008 (13)
2007 (22)
2006 (12)
2005 (22)
2004 (11)
2003 (22)
2002 (31)
2001 (17)
2000 (20)
1999 (26)
1998 (21)
1997 (7)
1996 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Insel Mainau_Johann L. Bleuler_1820 © Rosgartenmuseum Konstanz
Idyllen zwischen Berg und See - Die Entdeckung von Bodensee und Alpenraum
Rosgartenmuseum
Konstanz
29.06.2021 bis 09.01.2022
Während der Aufklärung entdeckten Dichter und Maler den wildromantischen Voralpenraum und den Bodensee. Sie lobten das Licht, die schroffe Bergwelt, Klöster und Ruinen sowie die verträumte Freundl...
Abbildung: Gussform für eine Kreuzigungsgruppe, um 1500 © LWL-Archäologie für Westfalen
Die Siedler von Bielefeld
Historisches Museum
Bielefeld
27.06.2021 bis 26.09.2021
Nach den Ausgrabungen an der Welle in den Jahren 2000-2002 hatte ein archäologisches Team der LWL-Archäologie für Westfalen 2017/18 erstmals wieder die Gelegenheit, ein größeres Areal in der Biel...