Museum August Kestner
30159 Hannover
Trammplatz 3

Unweit von Eden: Altägyptische Gärten - Paradiese in der Wüste

Laufzeit: 24. September 2009 bis 10. Januar 2010

Im Rahmen des Projektes „Gartenregion Hannover 2009“ zeigen wir eine Ausstellung über Gärten im Alten Ägypten. Der gegenwärtige Zeitpunkt ist günstig, denn in den letzten Jahren wurde eine Reihe von Gärten in Ägypten und im Sudan ausgegraben, wodurch erstmalig originale ägyptische Gärten, die bisher nur aus Darstellungen bzw. textlichen Quellen bekannt waren, greifbar gemacht wurden. Von diesen Gärten ragt besonders der von österreichischen Ägyptologen entdeckte Garten von Tell el-Daba (Ost-Delta) heraus, der mit außerordentlicher Sorgfalt freigelegt, dokumentiert und publiziert worden ist.

Ein anschauliches Modell liegt vor und bildet den Mittelpunkt der Ausstellung, welche die bedeutendsten der entweder durch zeitgenössische bildliche Darstellungen oder aus Grabungsbefunden bekannten Gärten in Ägypten und dem Sudan zeigt. Dabei wird ein Zeitraum von ca. 2000 v. Chr. bis 200 n. Chr. und der geographische Rahmen des Niltals vom ägyptischen Nildelta bis in die Gegend der sagenumwobenen Hauptstadt des meroitischen Reiches Meroe (Sudan) abgedeckt.

Zur Museumseite: Museum August Kestner

Kategorien:
Kulturgeschichte |  Ausstellungen im Bundesland Niedersachsen | Ort:  Hannover |
Vergangene Ausstellungen
2018 (2)
2017 (5)
2016 (5)
2015 (6)
2014 (4)
2013 (7)
2012 (6)
2011 (5)
2010 (9)
2009 (9)
2008 (7)
2007 (5)
2006 (1)
2005 (9)
2004 (7)
2003 (7)
2002 (5)
2001 (6)
2000 (4)
1999 (3)
1998 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum August Kestner mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Insel Mainau_Johann L. Bleuler_1820 © Rosgartenmuseum Konstanz
Idyllen zwischen Berg und See - Die Entdeckung von Bodensee und Alpenraum
Rosgartenmuseum
Konstanz
29.06.2021 bis 09.01.2022
Während der Aufklärung entdeckten Dichter und Maler den wildromantischen Voralpenraum und den Bodensee. Sie lobten das Licht, die schroffe Bergwelt, Klöster und Ruinen sowie die verträumte Freundl...
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...