Sprengel Museum Hannover
30169 Hannover
Kurt-Schwitters-Platz

Kurt-Schwitters-Preis 2009 für Bildende Kunst der Niedersächsischen Sparkassenstiftung: Tacita Dean

Laufzeit: 22. November 2009 bis 28. März 2010

Der Kurt-Schwitters-Preis 2009 für Bildende Kunst der Niedersächsischen Sparkassenstiftung wird in diesem Jahr an die 1965 in Canterbury geborene und in Berlin lebende Künstlerin Tacita Dean verliehen. Damit wird eine international renommierte Künstlerin geehrt, deren Kunst getragen ist „… von einem Sinn für Geschichte, Zeit und Ort, die Qualität des Lichts und das Wesen des Films selbst“ (aus der Begründung der Jury).

Erstmals in Deutschland zu sehen ist die vom Sprengel Museum Hannover anlässlich der Preisverleihung präsentierte Installation mit sechs Filmen Merce Cunningham performs STILLNESS (in three movements) to John Cage’s composition 4’33’’ with Trevor Carlson, New York City, 28. April 2007 (six performances; six films), 2008, von Tacita Dean. Darüber hinaus präsentiert das Sprengel Museum Hannover den neuesten Film der Künstlerin, Craneway Event von 2009, als europäische Premiere.

Für Merce Cunningham performs STILLNESS bat Tacita Dean den legendären Choreografen und Tänzer Merce Cunningham (1919 – 2009) eine Performance zur stillen Komposition 4'33'' von John Cage auszuführen. Er gab dieser neuen Performance und Choreografie den Titel STILLNESS. Jede der sechs Performances ist von unterschiedlichen Kamerapositionen aus aufgenommen und zeigt den amerikanischen Tänzer, der auf einem Stuhl in seinem Studio in Manhattan sitzt und seine Position während der drei Sätze von Cages Komposition leicht variiert. Die minimalistische Szenerie wird nur von Trevor Carlson, Direktor der Cunningham Dance Company, unterbrochen, der das Ende eines jeden Satzes mit der Hand anzeigt. Cunninghams Abbild ist jedes Mal in Lebensgröße projiziert und die sechs Leinwände schließen mit dem Boden ab, so dass sich so realitätsnah wie möglich seine Anwesenheit in der Installation vermittelt. Das Stück 4’33’’, mit dem John Cage Zufallsgeräusche als Musik deutete und die Stille ergründete, wurde 1952 uraufgeführt. Tacita Deans sechsteilige Installation wurde zuerst 2008 am Dia:Beacon im Bundesstaat New York gezeigt.

Craneway Event erweist sich leider als der letzte Film, der jemals mit und über Merce Cunningham gedreht worden ist. Dean zeigt Cunningham in Aufnahmen vom November 2008 in einer früheren Ford Fabrik in Richmond, wo er sich mit seinen Tänzern auf eine Aufführung vorbereitete. Die Fabrikanlage wurde 1930 von Albert Kahn entworfen, der mithilfe von durchgängig errichteten Glasfassaden die Arbeitsstunden bei Tageslicht zu erhöhen versuchte. Vorbeifahrende Tankfahrzeuge, Pelikane, die zu Sturzflügen ansetzen, und das fortwährend wandernde Licht werden zur atemberaubenden Kulisse für die Aktivitäten der Menschen im Innern des Gebäudes.

Der Kurt-Schwitters-Preis wird seit 1996 von der Niedersächsischen Sparkassenstiftung vergeben. Mit dem Preis werden renommierte internationale Künstler ausgezeichnet, deren Schaffen von herausragender Bedeutung ist und denen die Kunst der Gegenwart nachhaltige Impulse verdankt. Die Preisvergabe berücksichtigt insbesondere Künstler, deren Werke durch die Berufung auf den in Hannover geborenen Künstler Kurt Schwitters (1887–1948) gekennzeichnet sind, die in neuen Bereichen künstlerischen Gestaltens arbeiten oder einen Beitrag zur Verbindung und Integration künstlerischer Gestaltung leistet.

Zu den Preisträgern der letzten Jahre gehören: Raymond Hains (1996), Thomas Schütte (1998), Gary Hill (2000), James Coleman (2002), Joep van Lieshout (AVL) (2004) und Rodney Graham (2006).

Tacita Dean lebt und arbeitet derzeit in Berlin. Ihr vielschichtiges Werk umfasst Filme, Zeichnungen, Fotografien, Audioarbeiten und Installationen. Seit 1992 wird das Werk Tacita Deans in internationalen Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt. Die letzten Einzelausstellungen der Künstlerin fanden in der Fondazione Nicola Trussardi in Mailand, am Solomon R. Guggenheim Museum in New York (Hugo Boss Prize Exhibition); in der Hugh Lane Gallery in Dublin (2007) und im Schaulager in Basel (2006) statt.

Zur Museumseite: Sprengel Museum Hannover

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Niedersachsen | Ort:  Hannover |
Vergangene Ausstellungen
2021 (1)
2020 (11)
2019 (16)
2018 (18)
2017 (20)
2016 (10)
2015 (16)
2014 (20)
2013 (20)
2012 (16)
2011 (19)
2010 (13)
2009 (12)
2008 (9)
2007 (15)
2006 (12)
2005 (12)
2004 (10)
2003 (12)
2002 (29)
2001 (21)
2000 (17)
1999 (17)
1998 (16)
1997 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Sprengel Museum Hannover mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Entertainer Sammy Davis Jr., Munich 1972 © Dimitri Soulas, Münchner Stadtmuseum
Nachts. Clubkultur in München
Münchner Stadtmuseum
München
24.07.2021 bis 01.05.2022
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...