Museum August Kestner
30159 Hannover
Trammplatz 3

100 Glanzstücke – Europäisches Silber aus 4 Jahrhunderten

Laufzeit: 15. Oktober 2009 bis 31. Januar 2010

Das Museum August Kestner präsentiert erstmalig im Rahmen einer Sonderausstellung 100 Glanzstücke seiner bedeutenden Silbersammlung. Gezeigt werden kostbare Werke aus den führenden europäischen Zentren der Gold- und Silberschmiedekunst. Der Schwerpunkt liegt dabei auf profanem Silber – Gefäße und Geräte aus dem 16. bis zum 19. Jahrhundert.
An das einführende Kapitel über Beschau- und Meistermarken, das dem Besucher einen Überblick über die Qualität und Vielfalt der Sammlung vermittelt, schließen die beiden großen Themenkomplexe Trinkgefäße und Tafelsilber an. Figürliche Trinkspiele, prunkvolle Buckelpokale oder repräsentative Terrinen sind nur ein Teil der Objektgruppen, die es zu entdecken gilt. Die Aufarbeitung des Bestands führte auch zur Korrektur von Datierungen.sgemäßer Selbstinszenierung.

Daher befasst sich das abschließende Kapitel mit dem interessanten Aspekt von Nachahmung und Fälschung.
Neben der stilistischen Entwicklung ausgehend von der Renaissance bis zum Historismus wird auch die funktionale Bestimmung der Objekte berücksichtigt. Profane silberne Gefäße waren kostbar und zeugen ganz dezidiert von dem Wunsch der Auftraggeber nach standesgemäßer Selbstinszenierung.

Katalog: Anlässlich der Ausstellung erscheint ein Katalog.

Zur Museumseite: Museum August Kestner

Kategorien:
Kunst | Kunstgewerbe |  Ausstellungen im Bundesland Niedersachsen | Ort:  Hannover |
Vergangene Ausstellungen
2018 (2)
2017 (5)
2016 (5)
2015 (6)
2014 (4)
2013 (7)
2012 (6)
2011 (5)
2010 (9)
2009 (9)
2008 (7)
2007 (5)
2006 (1)
2005 (9)
2004 (7)
2003 (7)
2002 (5)
2001 (6)
2000 (4)
1999 (3)
1998 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum August Kestner mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Brosche Münchner Kindl, Theodor Heiden, 1908, Sammlung Dry-von Zezschwitz © Münchner Stadtmuseum
MUC / Schmuck. Perspektiven auf eine Münchner Privatsammlung
Münchner Stadtmuseum
München
13.11.2020 bis 26.09.2021
Die Goldschmiedekunst spielt in München seit Ende des 19. Jahrhunderts eine zunehmend bedeutende Rolle. Bis heute leben und arbeiten hier überdurchschnittlich viele Goldschmied*innen und Schmuckkün...
Abbildung: Hablik Fische 1911 © Wenzel-Hablik-Stiftung
„Die Hauptsache dabei ist Fantasie“ - Wenzel Hablik. Tuschemalerei
Wenzel-Hablik-Museum
Itzehoe
04.07.2021 bis 07.11.2021
Als Maler, Grafiker, Kunsthandwerker, Innenarchitekt, Visionär und Vertreter des Gesamtkunstwerks hat der Itzehoer Künstler Wenzel Hablik (1881–1934) ein beeindruckend vielseitiges und umfangreich...