Museum Junge Kunst
15230 Frankfurt (Oder)
Carl-Phillip-Emanuel-Bach-Straße 11

DEUTSCHE DRUCKGRAFIK aus dem Zeitraum von1883 bis 2006 aus der Sammlung des Museums Junge Kunst

Laufzeit: 30. August 2009 bis 04. Oktober 2009

In diesem Jahr stellt das Frankfurter Museum Druckgrafiken aus der eigenen Sammlung vor. Dieser Bereich Druckgrafik ist zwar der umfangreichste, jedoch vor allem aus konservatorischen Gründen sind die lichtempfindlichen Blätter selten zu sehen. Die letzte größere Präsentation mit Arbeiten auf Papier fand 2005 anlässlich des vierzigjährigen Bestehens des Museums statt. Jetzt wurden aus den rund 7.000 Druckgrafiken von über 450 Künstlern cirka 180 Blätter von 25 Künstlern ausgewählt. Das Augenmerk der Auswahl lag auf prägnanten Darstellungsweisen des Menschen sowie auf markanten Erkundungen im Bereich von Wort und Zeichen. So stammt die älteste Druckgrafik von Max Klinger (1857 – 1920) aus dem Jahr 1883 und die jüngste Arbeit von Michael Geyersbach (1954) entstand 2006.

Zur Museumseite: Museum Junge Kunst

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Brandenburg | Ort:  Frankfurt (Oder) |
Vergangene Ausstellungen
2017 (4)
2016 (7)
2015 (7)
2014 (5)
2013 (3)
2012 (4)
2011 (6)
2010 (8)
2009 (3)
2008 (1)
2007 (3)
2006 (3)
2005 (4)
2004 (1)
2000 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum Junge Kunst mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Emel‘jan Michailowitsch Korneev, Ausbruch des Vesuvs, geschehen am 12. August um 11 Uhr nachmittags im Jahr 1805, 1805 © Münchner Stadtmuseum
Grand Tour XXL. Der Reisekünstler Emel‘jan Korneev
Münchner Stadtmuseum
München
24.09.2021 bis 30.01.2022
Abbildung: Insel Mainau_Johann L. Bleuler_1820 © Rosgartenmuseum Konstanz
Idyllen zwischen Berg und See - Die Entdeckung von Bodensee und Alpenraum
Rosgartenmuseum
Konstanz
29.06.2021 bis 09.01.2022
Während der Aufklärung entdeckten Dichter und Maler den wildromantischen Voralpenraum und den Bodensee. Sie lobten das Licht, die schroffe Bergwelt, Klöster und Ruinen sowie die verträumte Freundl...