Historisches Museum
30159 Hannover
Pferdestraße 8

Hannover fährt Rad

Laufzeit: 06. Juni 1999 bis 17. Oktober 1999

Die Ausstellung gliedert sich in fünf große Bereiche, in denen originale Räder, Zubehörteile, Plakate, Fotos und vieles mehr das Thema in seinen zahlreichen Facetten darstellen. Die Entwicklungsgeschichte des Fahrrades wird dargestellt, hier spannt sich der Bogen vom Laufrad des frühen 19. Jahrhunderts bis hin zur Neuentwicklung "Expojet". Von Beginn an wurde das Fahrrad als Sportgerät genutzt, weshalb dem hannoverschen Radsport ein weiteres Kapitel gewidmet ist. Im Abschnitt Rad und Stadt geht es um die unvermeidliche Reglementierung der Radfahrer, den Radwegebau und das Verhältnis zu anderen Verkehrsteilnehmern. Ein besonderes Verhältnis zum Radfahren, zumindest in der Frühzeit, hatten die Frauen. Wobei man korrekterweise sagen muß, daß es meist die Männer waren, die Frau und Fahrrad für unvereinbar hielten und in der Folgezeit eindrucksvoll widerlegt wurden. Ein weiterer Schwerpunkt ist dann noch die Entwicklung der Fahrrades zum Kultobjekt nach dem 2. Weltkrieg.

Die Ausstellung gliedert sich in fünf große Bereiche, in denen originale Räder, Zubehörteile, Plakate, Fotos und vieles mehr das Thema in seinen zahlreichen Facetten darstellen. Die Entwicklungsgeschichte des Fahrrades wird dargestellt, hier spannt sich der Bogen vom Laufrad des frühen 19. Jahrhunderts bis hin zur Neuentwicklung "Expojet". Von Beginn an wurde das Fahrrad als Sportgerät genutzt, weshalb dem hannoverschen Radsport ein weiteres Kapitel gewidmet ist. Im Abschnitt Rad und Stadt geht es um die unvermeidliche Reglementierung der Radfahrer, den Radwegebau und das Verhältnis zu anderen Verkehrsteilnehmern. Ein besonderes Verhältnis zum Radfahren, zumindest in der Frühzeit, hatten die Frauen. Wobei man korrekterweise sagen muß, daß es meist die Männer waren, die Frau und Fahrrad für unvereinbar hielten und in der Folgezeit eindrucksvoll widerlegt wurden. Ein weiterer Schwerpunkt ist dann noch die Entwicklung der Fahrrades zum Kultobjekt nach dem 2. Weltkrieg.

Zur Museumseite: Historisches Museum

Kategorien:
Kulturgeschichte |  Ausstellungen im Bundesland Niedersachsen | Ort:  Hannover |
Vergangene Ausstellungen
2017 (1)
2016 (1)
2015 (1)
2014 (2)
2012 (3)
2011 (4)
2010 (5)
2009 (2)
2008 (2)
2006 (1)
2005 (3)
2004 (3)
2002 (2)
2001 (3)
2000 (6)
1999 (7)
1998 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Historisches Museum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung: Dorothy Iannone: A Souvenir for Ajaxander, 1989/90 © Foto: Giorgia Palmisano, Courtesy: Archivio Conz, Berlin
FLUXUS SEX TIES / Hier spielt die Musik!
Nassauischer Kunstverein
Wiesbaden
14.07.2022 bis 30.10.2022
Mit Werken von: Mary Bauermeister / Andrea Büttner / Sari Dienes / Esther Ferrer / Simone Forti / Guerrilla Girls / Dorothy Iannone / Alison Knowles / Shigeko Kubota / Annea Lockwood / Charlotte Moor...