Museum für Ostasiatische Kunst
50674 Köln
Universitätsstr. 100

Das Herz der Erleuchtung. Buddhistische Kunst aus China (550-600)

Laufzeit: 17. Oktober 2009 bis 10. Januar 2010

Die Ausstellung zeigt Tuscheabreibungen von monumentalen Texten, die fromme Buddhisten während der Nördlichen Qi-Dynastie auf Felsen in den Bergen meißelten. Das grandiose Projekt entsprang dem Wunsch, die diesseitige Welt in eine buddhistische Topographie zu verwandeln. Präsentiert werden neben den Abreibungen auch Steinskulpturen derselben Periode. Stücke aus dem Altbestand des Kölner Hauses geben zusammen mit Leihgaben des Museums Rietberg Zürich und privaten Leihgaben Einblick in eine der großen Blüteperioden buddhistischer Steinskulptur in China. Im Kontext der erst seit einigen Jahren erforschten Felseninschriften erscheinen die durch den Museumsgründer Adolf Fischer (1857-1914) erworbenen Schätze in neuem Licht. Sie sind ein Vermächtnis, das zu immer wieder neuen Fragestellungen auffordert.

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Köln |
Vergangene Ausstellungen
2018 (1)
2017 (1)
2016 (3)
2015 (4)
2014 (1)
2012 (3)
2011 (4)
2010 (5)
2009 (4)
2008 (3)
2007 (1)
2006 (2)
2005 (4)
2004 (3)
2003 (4)
2002 (1)
2001 (2)
2000 (6)
1999 (6)
1998 (4)
1997 (3)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum für Ostasiatische Kunst mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Entertainer Sammy Davis Jr., Munich 1972 © Dimitri Soulas, Münchner Stadtmuseum
Nachts. Clubkultur in München
Münchner Stadtmuseum
München
24.07.2021 bis 01.05.2022
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022