Raimund Girke - Tafelbilder

Laufzeit: 05. Dezember 2009 bis 24. Januar 2010

Der documenta- und Biennale-Teilnehmer Girke (1930-2002) entwickelte eine sehr eigenständige, auf wenige Farbtöne reduzierte abstrakte Bildsprache, die von der Farbe Weiß geprägt ist. Die Ausstellung verfolgt seinen Weg von gestischen Farbstrukturen zu poetischen Licht-Imaginationen. Abseits des jeweiligen Zeitgeistes stehend hielt Girke stets an der reinen Malerei fest und vermied sowohl Gegenständliches wie Konzeptkünstlerisches.

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  Passau |
Vergangene Ausstellungen
2015 (1)
2012 (4)
2011 (11)
2010 (10)
2009 (8)
2008 (5)
2007 (10)
2006 (14)
2005 (17)
2004 (17)
2003 (20)
2002 (11)
2001 (5)
1999 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum Moderner Kunst - Stiftung Wörlen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Plakat Ausstellung "Kriegsende! Kriegsende? Reutlingen nach 1945" Heimatmuseum Reutlíngen © Heimatmuseum Reutlingen
Kriegsende! Kriegsende?
Heimatmuseum
Reutlingen
22.05.2021 bis 03.10.2021
Am 8. Mai 1945 endete der Zweite Weltkrieg in Europa. Mit der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht zerfiel das nationalsozialistische Regime. Bereits 18 Tage zuvor hatten französische...
Abbildung: Insel Mainau_Johann L. Bleuler_1820 © Rosgartenmuseum Konstanz
Idyllen zwischen Berg und See - Die Entdeckung von Bodensee und Alpenraum
Rosgartenmuseum
Konstanz
29.06.2021 bis 09.01.2022
Während der Aufklärung entdeckten Dichter und Maler den wildromantischen Voralpenraum und den Bodensee. Sie lobten das Licht, die schroffe Bergwelt, Klöster und Ruinen sowie die verträumte Freundl...