MUSEUM GUNZENHAUSER
09119 Chemnitz
Falkeplatz

Ein Deutscher in Paris Der Maler Helmut Kolle

Laufzeit: 14. November 2010 bis 01. Mai 2011

1899 als zweiter Sohn des Bakteriologen Wilhelm Kolle geboren, erhielt der junge Künstler in Bern und Frankfurt bei Schülern von Ferdinand Hodler, Lovis Corinth und Maurice Denis Zeichenunterricht und bildete sich als Autodidakt weiter. Nach schriftstellerischen Anfängen um 1920 entstand sein malerisches Werk in weniger als einem Jahrzehnt bis zu seinem frühen Tod im Jahr 1931. Hatte Kolle zu Lebzeiten dank der Kontakte Wilhelm Uhdes zahlreiche erfolgreiche Ausstellungen in Pariser Galerien, wurde sein Werk nach dem Zweiten Weltkrieg nahezu vergessen. Daran vermochten auch die Ausstellungen in Deutschland 1952, 1970 und 1994 kaum etwas zu ändern.

Zur Museumseite: MUSEUM GUNZENHAUSER

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Sachsen | Ort:  Chemnitz |
Vergangene Ausstellungen
2020 (1)
2019 (4)
2018 (5)
2017 (7)
2016 (6)
2015 (3)
2014 (2)
2013 (1)
2012 (5)
2011 (5)
2010 (3)
2009 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu MUSEUM GUNZENHAUSER mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Brosche Münchner Kindl, Theodor Heiden, 1908, Sammlung Dry-von Zezschwitz © Münchner Stadtmuseum
MUC / Schmuck. Perspektiven auf eine Münchner Privatsammlung
Münchner Stadtmuseum
München
13.11.2020 bis 26.09.2021
Die Goldschmiedekunst spielt in München seit Ende des 19. Jahrhunderts eine zunehmend bedeutende Rolle. Bis heute leben und arbeiten hier überdurchschnittlich viele Goldschmied*innen und Schmuckkün...
Abbildung: Personal Photographs, September 2009 2019 © und Courtesy: Eva & Franco Mattes Foto: Delfino Sisto Legnani © Personal Photographs, September 2009 2019 © und Courtesy: Eva & Franco Mattes Foto: Delfino Sisto Legnani
Eva & Franco Mattes / Human-in-the-loop
Nassauischer Kunstverein
Wiesbaden
28.05.2021 bis 08.08.2021
Eva & Franco Mattes untersuchen in ihren Installationen die Funktion und Verbreitung von Fotografien, die wir tagtäglich in Sozialen Netzwerken preisgeben und anhand unsichtbarer Mechanismen angezeig...