Börde-Museum Burg Ummendorf
39365 Ummendorf
Meyendorffstr. 4

"Vom Wandel im Handel" - Spuren im Magdeburger Raum

Laufzeit: 30. März 2010 bis 30. November 2010

Um zu den Menschen zu gelangen, die erstmals hierzulande begonnen haben, mit bestimmten Waren zu handeln, müssen wir uns in weite Fernen prähistorischer Zeiten zurückwenden. Bei der Gründung der späteren Metropole Magdeburg hat der Handel von Anbeginn eine nicht zu übersehende Rolle gespielt. Getreide und Gewürze, in den letzten Jahrhunderten auch Rübenzucker und Zichorien, waren typisches Handelsgut, das von hier aus in alle Welt ging. Vor allem aber Spuren vom früheren Handelswesen in den Landstädten und den Dörfern der Region stehen im Blickpunkt der Ausstellung.

Zur Museumseite: Börde-Museum Burg Ummendorf

Kategorien:
Geschichte | Lokalgeschichte |  Ausstellungen im Bundesland Sachsen-Anhalt | Ort:  Ummendorf |
Vergangene Ausstellungen
2017 (1)
2016 (2)
2014 (2)
2010 (1)
2009 (2)
2002 (1)
2001 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Börde-Museum Burg Ummendorf mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022
Abbildung: Hablik Fische 1911 © Wenzel-Hablik-Stiftung
„Die Hauptsache dabei ist Fantasie“ - Wenzel Hablik. Tuschemalerei
Wenzel-Hablik-Museum
Itzehoe
04.07.2021 bis 07.11.2021
Als Maler, Grafiker, Kunsthandwerker, Innenarchitekt, Visionär und Vertreter des Gesamtkunstwerks hat der Itzehoer Künstler Wenzel Hablik (1881–1934) ein beeindruckend vielseitiges und umfangreich...