Museum August Kestner
30159 Hannover
Trammplatz 3

Das geheimnisvolle Grab 63: Die neueste Entdeckung im Tal der Könige - Archäologie und Kunst von Susan Osgood

Laufzeit: 01. Juli 2010 bis 07. November 2010

Es wurde als die archäologische Sensation des 21. Jahrhunderts bezeichnet: das 2006 im Tal der Könige neuentdeckte Grab. Es erhielt die Nummer 63, denn das zuletzt in der berühmten Ruhestätte der Pharaonen aufgespürte Grab war der 1922 gemachte Fund von Tutanchamun, Grab-Nr. 62. Seitdem vermutete man, das Tal sei inzwischen so sehr durchwühlt worden, dass es unmöglich weitere Schätze bergen könne.

Das Grab 63 ist ein großes Rätsel, denn es ist keinem Pharao zuzuweisen. Es enthält sechs große Holzsärge, aber keine einzige Mumie. Jüngst wurden in den großen Särgen zwei goldene Kindersärge entdeckt, die jedoch ebenfalls leer waren. Sonst fanden sich im Grab noch 28 große Tonkrüge. In einem solchen war eine in Einzelteile zerlegt Bestattungsbahre deponiert. Das besonders auffällige am Grab 63 ist, dass die Särge wohl in der Zeit von Pharao Amenhotep III. (18. Dynastie, 1390-1353 v. Chr.) gefertigt worden sind, jedoch erst nach der Regierungszeit seines berühmten Sohnes Echnaton im Grab 63 im Tal der Könige Verwendung fanden.

Die Särge sind äußerst fragil und kaum in ihrem Originalzustand zu retten. Um diesen jedoch genau zu dokumentieren, wurde eine für die Chicagoer Universität in Luxor arbeitende Zeichnerin, Susan Osgood, damit beauftragt, im Grab ganz besonders genaue Zeichnungen von den Särgen anzufertigen. In der von den Ägyptologen des Ägyptischen Museums der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität (Bonn) und des Museum August Kestner gemeinsam konzipierten Ausstellung werden diese Zeichnungen weltweit erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Die Ausstellung wird durch altägyptische Originale der beiden Museum ergänzt, die entweder im Tal der Könige gefunden worden sind oder mit den Pharaonengräbern des Neuen Reiches in enger Verbindung stehen.

Zur Museumseite: Museum August Kestner

Kategorien:
Archäologie | Geschichte | Kulturgeschichte |  Ausstellungen im Bundesland Niedersachsen | Ort:  Hannover |
Vergangene Ausstellungen
2018 (2)
2017 (5)
2016 (5)
2015 (6)
2014 (4)
2013 (7)
2012 (6)
2011 (5)
2010 (9)
2009 (9)
2008 (7)
2007 (5)
2006 (1)
2005 (9)
2004 (7)
2003 (7)
2002 (5)
2001 (6)
2000 (4)
1999 (3)
1998 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum August Kestner mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Blick in die Ausstellung © Fichtelgebirgsmuseum
Eine geglückte Suche nach der Identität – Das Vermächtnis Toni Diessls für Franzensbad
Fichtelgebirgsmuseum
Wunsiedel
15.06.2021 bis 15.10.2021
Von Franzensbad nach Bayern und wieder zurück. Diesen Weg legten die Badegläser, Porzellanteller, Möbelstücke und Trachtenschmuck, in unserer aktuellen Ausstellung zurück. Diese sind Teil des Nac...
Abbildung: Plakat Ausstellung "Kriegsende! Kriegsende? Reutlingen nach 1945" Heimatmuseum Reutlíngen © Heimatmuseum Reutlingen
Kriegsende! Kriegsende?
Heimatmuseum
Reutlingen
22.05.2021 bis 03.10.2021
Am 8. Mai 1945 endete der Zweite Weltkrieg in Europa. Mit der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht zerfiel das nationalsozialistische Regime. Bereits 18 Tage zuvor hatten französische...