Couven Museum Aachen
52062 Aachen
Hühnermarkt 17

5 Jahrhunderte gemeinsam glänzen
Ausstellung historischer profaner Gold- und Silberschmiedekunst

Laufzeit: 09. Oktober 2010 bis 28. November 2010

Anlässlich des 500jährigen Jubiläums der Aachener Goldschmiede-Innung beteiligt sich das Couven-Museum an dem umfangreichen Festprogramm.
Neben der Innungsausstellung (Sparkasse Aachen) und der Präsentation sakraler Arbeiten (Domschatzkammer Aachen) widmet sich das Couven-Museum als dritte Station der Darstellung der profanen Arbeiten aus Aachener Werkstätten. Der Bogen spannt sich von den bekannten älteren Aachener Goldschmieden und Familienbetrieben (von Rodt, von Orsbach, Joh. Theod. Cremer, Hub. Moeren) über die Werkstätten aus der Zeit des Historismus bis zu den Goldschmiedemeistern der jüngeren Gegenwart. Die ausgestellten Werke reichen vom Tafelaufsatz über Bestecke, Zierpokale,
Amtsketten, Schützensilber bis hin zu einzelnen Schmuckarbeiten.

Zur Museumseite: Couven Museum Aachen

Kategorien:
Kunst | Kunstgewerbe |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Aachen |
Vergangene Ausstellungen
2019 (1)
2018 (1)
2017 (1)
2016 (2)
2015 (3)
2014 (1)
2012 (3)
2011 (4)
2010 (5)
2009 (4)
2008 (3)
2007 (1)
2006 (1)
2005 (1)
2003 (1)
2001 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Couven Museum Aachen mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Manfred Koch, Im_Dschungel © Dr. Karin Bury.
Was ist Exotik?
Höfische Kunst des Barock
Bruchsal
23.06.2021 bis 12.09.2021
Mit „Was ist Exotik?“ eröffnet Schloss Bruchsal am 23. Juni eine Sonderausstellung zum Themenjahr „Exotik. Faszination und Fantasie“ der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg....
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022