Skulpturen von Friedel Terbrüsch

Laufzeit: 27. Juni 2010 bis 24. Oktober 2010

Die figürlichen Holzskulpturen von Friedel Terbrüsch (Jg. 1939) haben Körperhaltungen, die Ruhe und Konzentration ausdrücken. Sie sind überwiegend blau bemalt, aber auch in Gold gefasst. Für Terbrüsch ist Gold kostbar, Blau ist die Farbe der Spiritualität. Beide unterstreichen den meditativen Charakter der Figuren des Grasberger Künstlers.

Der Bildhauer studierte in den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts zunächst Malerei an der Akademie in Karlsruhe und wurde Kunsterzieher am Gymnasium in Zeven. Seit seinem 30. Lebensjahr fertigt er Skulpturen und hat sich ganz in diese Kunstgattung vertieft.

Zur Museumseite: Große Kunstschau Worpswede

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Niedersachsen | Ort:  Worpswede |
Vergangene Ausstellungen
2013 (1)
2012 (1)
2011 (4)
2010 (3)
2009 (2)
2008 (4)
2006 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Große Kunstschau Worpswede mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Brosche Münchner Kindl, Theodor Heiden, 1908, Sammlung Dry-von Zezschwitz © Münchner Stadtmuseum
MUC / Schmuck. Perspektiven auf eine Münchner Privatsammlung
Münchner Stadtmuseum
München
13.11.2020 bis 26.09.2021
Die Goldschmiedekunst spielt in München seit Ende des 19. Jahrhunderts eine zunehmend bedeutende Rolle. Bis heute leben und arbeiten hier überdurchschnittlich viele Goldschmied*innen und Schmuckkün...
Abbildung: Emel‘jan Michailowitsch Korneev, Ausbruch des Vesuvs, geschehen am 12. August um 11 Uhr nachmittags im Jahr 1805, 1805 © Münchner Stadtmuseum
Grand Tour XXL. Der Reisekünstler Emel‘jan Korneev
Münchner Stadtmuseum
München
24.09.2021 bis 30.01.2022