Skulpturen aus Holz von Klaus Effern

Laufzeit: 31. Oktober 2010 bis 31. Januar 2011

Klaus Effern montiert seine figürlichen Holzskulpturen aus verschiedenen einzelnen rohen Blöcken, geschliffenen Ästen und von ihm geschnitzten Holzteilen. Erst durch die abschließende monochrome Fassung wird das prozesshafte Arbeiten abgeschlossen.

Aus der unterschiedlichen inneren Struktur der Einzelelemente ergibt sich eine visuelle Unruhe. Die zusammengesetzten Teile fügen sich zu einem ganzen Bild eines individuellen Menschen. Das Spannende ist das Wechselspiel zwischen entrückter Skulptur und menschlicher Bewegung.

Der 1967 in Siegsdorf geborene Klaus Effern studierte seit 1993, nach seiner Ausbildung zum Holzbildhauer an der Schnitzschule Berchtesgaden, Bildhauerei an der Hochschule für Künste in Bremen und wurde Meisterschüler von Prof. Bernd Altenstein.

Effern lebt und arbeitet als freier Bildhauer in Bremen und Siegsdorf. Seine Holzskulpturen werden seit 1996 regelmäßig in Museen und Galerien ausgestellt.

Zur Museumseite: Große Kunstschau Worpswede

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Niedersachsen | Ort:  Worpswede |
Vergangene Ausstellungen
2013 (1)
2012 (1)
2011 (4)
2010 (3)
2009 (2)
2008 (4)
2006 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Große Kunstschau Worpswede mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung: Emel‘jan Michailowitsch Korneev, Ausbruch des Vesuvs, geschehen am 12. August um 11 Uhr nachmittags im Jahr 1805, 1805 © Münchner Stadtmuseum
Grand Tour XXL. Der Reisekünstler Emel‘jan Korneev
Münchner Stadtmuseum
München
24.09.2021 bis 30.01.2022