The Oldest Living Things in the World. Fotografien von Rachel Sussman.
Eine Galerieausstellung der ältesten Lebewesen der Erde

Laufzeit: 24. November 2010 bis 27. Februar 2011

Seit fünf Jahren fotografiert die Amerikanerin Rachel Sussman die ältesten Lebewesen der Erde, die mindestens 2000 Jahre alt und älter sind und noch leben. In der Ausstellung präsentiert sie Lebewesen aus der Wüste, aus dem Permafrostboden, von den Gipfeln der Berge und dem Boden der Ozeane. Darunter befinden sich Pflanzen, Pilze, Tiere und Bakterien. Es ist die erste Ausstellung von Rachel Sussman zu diesem Thema in Deutschland und die zweite in Europa. Die Ausstellung ist vom 24. November 2010 bis 27. Februar 2011 im Botanischen Museum Berlin-Dahlem zu sehen.

Rachel Sussman fotografierte bislang über 25 verschiedene Organismen weltweit, die zu den ältesten Lebewesen der Erde zählen. Das Projekt von Rachel Sussman ist sowohl künstlerisch als auch wissenschaftlich ambitioniert. Ein Gesamtverzeichnis jahrtausendealter Lebewesen wurde bisher weder von künstlerischer, noch von wissenschaftlicher Seite erstellt. Für die Datierung der Lebewesen arbeitet die Fotografin mit verschiedenen Experten zusammen, wie Evolutionsbiologen, Mykologen oder Dendrochronologen.



Die 2000 Jahre alten und älteren Lebewesen trotzten bisherigen Naturkatastrophen, überstanden Klimaveränderungen und Raubzügen des Menschen. Darunter findet sich beispielsweise eine 80.000 Jahre alte Kolonie von Klonen männlicher Amerikanischen Zitterpappeln, die an einem Berghang in Utah leben. Noch älter sind die über eine halbe Million Jahre alten Bakterien aus dem Boden des sibirischen Permafrost.



Mit ihrem globalen und Fachgrenzen überwindenden Projekt möchte Rachel Sussman einen Beitrag dazu leisten, diesen Methusalems des Lebens auch weiterhin eine Zukunft zu ermöglichen. Die Betrachter ihrer Arbeiten sollen dazu angeregt werden, sich Gedanken über eine gemeinsame Zukunft auf der Erde zu machen.



Die Fotos entstanden im Wesentlichen auf Mittelformat mit Farbfilm. Einige Bilder wurden mit Hilfe von Lichtmikroskopie oder Unterwasserausrüstung bzw. als Großformat aufgenommen. In der Ausstellung im Botanischen Museum Berlin werden 26 Abzüge im Format 33x40 cm gezeigt.



Rachel Sussman wurde 1975 geboren und wuchs in Baltimore, Santa Fe und Costa Rica auf. Sie studierte Fotografie an der School of Visual Arts (New York) und dem Bard College (New York). Gegenwärtig promoviert sie am Central Saint Martins College of Art (London). Mit ihrem Projekt The Oldest Living Things in the World erfährt Rachel Sussman internationale Beachtung und Auszeichnungen. Erst kürzlich erhielt Rachel Sussman eine Förderung der AOL Artists 25 for 25 Grant in Höhe von 25.000 US Dollar, um dieses Projekt weiter zu führen. Das New York Magazine kürte 2008 Rachel Sussmans Projektausstellung als "one of the best photography shows of the year".

Kategorien:
Fotografie | Natur |  Ausstellungen im Bundesland Berlin | Ort:  Berlin |
Vergangene Ausstellungen
2020 (1)
2019 (2)
2018 (4)
2017 (5)
2016 (6)
2015 (8)
2014 (7)
2013 (6)
2012 (6)
2011 (9)
2010 (6)
2009 (2)
2008 (1)
2006 (1)
2005 (2)
2002 (6)
2001 (8)
2000 (8)
1999 (4)
1998 (3)
1997 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Insel Mainau_Johann L. Bleuler_1820 © Rosgartenmuseum Konstanz
Idyllen zwischen Berg und See - Die Entdeckung von Bodensee und Alpenraum
Rosgartenmuseum
Konstanz
29.06.2021 bis 09.01.2022
Während der Aufklärung entdeckten Dichter und Maler den wildromantischen Voralpenraum und den Bodensee. Sie lobten das Licht, die schroffe Bergwelt, Klöster und Ruinen sowie die verträumte Freundl...
Abbildung: Hablik Fische 1911 © Wenzel-Hablik-Stiftung
„Die Hauptsache dabei ist Fantasie“ - Wenzel Hablik. Tuschemalerei
Wenzel-Hablik-Museum
Itzehoe
04.07.2021 bis 07.11.2021
Als Maler, Grafiker, Kunsthandwerker, Innenarchitekt, Visionär und Vertreter des Gesamtkunstwerks hat der Itzehoer Künstler Wenzel Hablik (1881–1934) ein beeindruckend vielseitiges und umfangreich...