Sprengel Museum Hannover
30169 Hannover
Kurt-Schwitters-Platz

KINDER. Darstellungen um 1900

Laufzeit: 09. August 2010 bis 23. Januar 2011

Die Ausstellung richtet den Blick auf Darstellungen von Kindern, wie die Künstler sie von der Jahrhundertwende um 1900 bis nach dem Ersten Weltkrieg mit ihren stilistischen und technischen Mitteln auf vielfältige Weise erfasst haben. Die Kinderbildnisse sind geprägt von der gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Situation, in der die Kinder leben, aber auch von den Vorstellungen vom Kindsein. Neben einer Idealisierung und Ästhetisierung der Kindheit gab es um 1900 insbesondere eine Tendenz zur kritischen Reflexion der Situation von Kindern.

Die Verletzbarkeit und das Flüchtige des Kindseins beschreiben auf eindringliche Weise Werke von u. a. Max Liebermann, Lovis Corinth, Heinrich Zille, Paula Modersohn-Becker, Käthe Kollwitz, Emil Modersohn-Nolde, Edvard Munch, August Macke, Max Beckmann, Kurt Schwitters und Wilhelm Lehmbruck bis hin zu Fidus (Hugo Höppener). In der Wilhelminischen Zeit trat in Bildern von u. a. Max Liebermann, Lovis Corinth und Max Slevogt das behütete, weitgehend dem bürgerlichen Milieu entstammende Kind in Erscheinung, während Werke von Heinrich Zille und Käthe Kollwitz eine andere Realität zeigen, geprägt von sozialem Elend. Die Kinderbildnisse von Paula Modersohn-Becker zeigen die elementare Wesenhaftigkeit der Bauernkinder in ihrer ländlichen Umgebung. Den Darstellungen sind Natürlichkeit und Ursprünglichkeit zueigen, sie stehen ebenso wie die Werke Emil Noldes für eine fröhliche, unbefangene Kindheit. Im Zuge einer lebensreformerischen Bewegung in den Jahren vor dem Ersten Weltkrieg, die sich allem Elementaren und Ursprünglichen zuwandte, wurden in Kindern und Jugendlichen die Hoffnungsträger einer besseren Zukunft gesehen. Diese Idee verdichtete sich etwa in den Darstellungen von Fidus. Die Werke geben Hinweise auf den gesellschaftlichen und individuellen Umgang mit Kindern und präsentieren in ihrer stilistischen Vielfalt zugleich die gesamte Bandbreite des künstlerischen Ausdrucks um die Jahrhundertwende.

Zur Museumseite: Sprengel Museum Hannover

Kategorien:
Kunst | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | Kinder |  Ausstellungen im Bundesland Niedersachsen | Ort:  Hannover |
Vergangene Ausstellungen
2021 (1)
2020 (11)
2019 (16)
2018 (18)
2017 (20)
2016 (10)
2015 (16)
2014 (20)
2013 (20)
2012 (16)
2011 (19)
2010 (13)
2009 (12)
2008 (9)
2007 (15)
2006 (12)
2005 (12)
2004 (10)
2003 (12)
2002 (29)
2001 (21)
2000 (17)
1999 (17)
1998 (16)
1997 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Sprengel Museum Hannover mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Personal Photographs, September 2009 2019 © und Courtesy: Eva & Franco Mattes Foto: Delfino Sisto Legnani © Personal Photographs, September 2009 2019 © und Courtesy: Eva & Franco Mattes Foto: Delfino Sisto Legnani
Eva & Franco Mattes / Human-in-the-loop
Nassauischer Kunstverein
Wiesbaden
28.05.2021 bis 08.08.2021
Eva & Franco Mattes untersuchen in ihren Installationen die Funktion und Verbreitung von Fotografien, die wir tagtäglich in Sozialen Netzwerken preisgeben und anhand unsichtbarer Mechanismen angezeig...
Abbildung: Das Universum © Kathrin Glaw - Museum Mensch und Natur
Alle Zeit der Welt
Museum Mensch und Natur
München
06.12.2019 bis 30.09.2021
Zeit... betrifft und berührt uns alle, sie knechtet und befreit uns, lässt uns aufblühen und welken, sie ist auch, wenn wir nicht mehr sind. Der stetige Fluss der Zeit trägt die Relikte der Vergan...