Kunsthalle Fridericianum
34117 Kassel
Friedrichsplatz 18

Nina Canell Ode to Outer Ends

Laufzeit: 12. März 2011 bis 05. Juni 2011

Unter dem poetischen Titel Ode to Outer Ends formuliert Nina Canell eine Hommage an das Unscheinbare und das Marginale. Die Künstlerin experimentiert mit den verschiedensten Materialien und testet deren Beschaffenheit unter den ungewöhnlichsten Vorraussetzungen. Dabei entstehen fragile skulpturale Arbeiten, die das Augenmerk auf den Prozess richten, der ihnen innewohnt. Nina Canell gelingt es in ihrem Werk, das Periphere ins Zentrum zu rücken, Unsichtbares augenscheinlich und verborgene Frequenzen hörbar zu machen. In Kassel präsentiert Canell räumliche Installationen, die verführen und erstaunen, indem sie unbemerkte Aspekte des Alltäglichen in den Fokus stellen.

Zur Museumseite: Kunsthalle Fridericianum

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Hessen | Ort:  Kassel |
Vergangene Ausstellungen
2017 (2)
2016 (4)
2015 (2)
2013 (2)
2011 (7)
2010 (7)
2009 (10)
2008 (2)
2005 (5)
2004 (4)
2003 (3)
2002 (2)
2001 (7)
2000 (9)
1999 (7)
1998 (5)
1991 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Kunsthalle Fridericianum mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Irène Mélix, diamond splinters – osna's queerstory, künstlerisches Forschungs- und Vermittlungsprojekt, Installationsansicht Kunsthalle Osnabrück, 2022. Foto: Lucie Marsmann © Lucie Marsmann
diamond splinters – osna's queerstory
Kunsthalle Dominikanerkirche
Osnabrück
25.06.2022 bis 05.03.2023
Abbildung: Reiner Maria Matysik, mystagogus colossus, 2006, VG Bild-Kunst Bonn 2022 © Reiner Maria Matysik, mystagogus colossus, 2006, VG Bild-Kunst Bonn 2022
Vom Stillleben zum Food Porn
Museum Brot und Kunst - Forum Welternährung
Ulm
27.10.2022 bis 12.03.2023
Die stille Schönheit vergänglicher Dinge, die ab dem 17. Jahrhundert zum eigenständigen Motiv wird, spiegelt die Lebenseinstellung des barocken Menschen, für den der Tod sehr gegenwärtig ist. Zug...