Museum für angewandte Kunst
50667 Köln
An der Rechtschule

Welterfolg Jugendstilzinn - Engelbert Kayser und die Kreation einer Marke

Laufzeit: 03. September 2011 bis 13. November 2011

Anlässlich seines 100. Todestages würdigt das MAKK Leben und Wirken des Kölner Unternehmers und Künstlers Engelbert Kayser. Der "Vater des Kayserzinns" hatte nicht nur das richtige Gespür für den Welterfolg des Jugendstilzinns, er besaß gleichermaßen kaufmännisches Geschick wie künstlerisches Empfinden. Diese außergewöhnliche Persönlichkeit wird in Zeitdokumenten, Einrichtungsgegenständen und Erinnerungsstücken verlebendigt. Gleichzeitig fokussiert die Ausstellung auf das Werk: Zahlreiche bedeutende Objekte aus dem silb-rig schimmernden und ästhetisch anspruchsvollem Material - dem Kayserzinn - machen die Faszination nachvollziehbar. Viele der seltenen und wichtigen Stücke waren zum Teil noch niemals öffentlich zu sehen.

Zur Museumseite: Museum für angewandte Kunst

Kategorien:
Kunst | Kunstgewerbe | 20. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Köln |
Vergangene Ausstellungen
2019 (3)
2018 (5)
2017 (3)
2016 (5)
2015 (4)
2014 (2)
2013 (3)
2012 (7)
2011 (7)
2010 (8)
2009 (5)
2008 (4)
2007 (3)
2005 (1)
2003 (4)
2002 (5)
2001 (2)
2000 (5)
1999 (4)
1998 (5)
1997 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum für angewandte Kunst mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...