formalhaut - formaloskop

Laufzeit: 18. September 2011 bis 15. Oktober 2011

Anderer Ausstellungsort:
Field Institute Hombroich

formalhaut entwickelt Raum als autonomes Artefakt.
Im Tunnel des Field Institute Hombroich installieren Gabriela Seifert und Götz Stöckmann das formaloskop, eine ausgedehnte Anordnung von Gefäßen zum Beobachten tatsächlicher Perspektiven.
Formalhaut baut seit 30 Jahren Artefakte. Das Kuhprojekt von 1985 gründete ihren Ruf, ihr leidenschaftliches Wohnhaus living room im mittelalterlichen Stadtkern Gelnhausens verwischt die architektonischen Grenzen von außen und innen.
Die Ausstellung ist durchgehend bis zum 16. Oktober zu sehen.

Zur Museumseite: Museum Insel Hombroich

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen | Ort:  Neuss |
Vergangene Ausstellungen
2019 (1)
2018 (4)
2017 (4)
2016 (2)
2015 (3)
2013 (3)
2012 (4)
2011 (3)
2007 (1)
2003 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Museum Insel Hombroich mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Entertainer Sammy Davis Jr., Munich 1972 © Dimitri Soulas, Münchner Stadtmuseum
Nachts. Clubkultur in München
Münchner Stadtmuseum
München
24.07.2021 bis 01.05.2022
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...