Historische Bibliothek
06110 Halle (Saale)
Franckeplatz 1, Haus 22

Ansichtssache(n). Die Franckeschen Stiftungen auf Ansichtskarten

Laufzeit: 13. Oktober 2011 bis 01. April 2012

Ansichtskarten sind historische und kunsthistorische Dokumente, die Geschichte(n) von Orten und Personen erzählen. Das Jahr 1872 gilt als Erfindungsjahr der Ansichtskarte, ihren großen Durchbruch hatte sie allerdings erst ab 1896. Als Grüße von Reisen oder als Glückwunschkarte verwendet, war sie ein wichtiges Kommunikationsmittel bis sie im Zeitalter von E-Mail und Internet zunehmend an Bedeutung verlor und meist nur noch den Sammler interessiert. Von den Franckeschen Stiftungen gibt es schätzungsweise 200 verschiedene Ansichtskarten. Eine Auswahl in der Kabinettausstellung lädt den Besucher zu einem historisch-visuellen Rundgang durch die Stiftungen ein.

Zur Museumseite: Historische Bibliothek

Kategorien:
19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | Fotografie | Lokalgeschichte | Kulturgeschichte |  Ausstellungen im Bundesland Sachsen-Anhalt | Ort:  Halle (Saale) |
Vergangene Ausstellungen
2019 (1)
2018 (1)
2016 (1)
2015 (1)
2014 (1)
2013 (1)
2012 (1)
2011 (3)
2010 (4)
2009 (1)
2006 (1)
2005 (1)
2004 (1)
2003 (1)
2002 (2)
2001 (2)
2000 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Historische Bibliothek mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Emel‘jan Michailowitsch Korneev, Ausbruch des Vesuvs, geschehen am 12. August um 11 Uhr nachmittags im Jahr 1805, 1805 © Münchner Stadtmuseum
Grand Tour XXL. Der Reisekünstler Emel‘jan Korneev
Münchner Stadtmuseum
München
24.09.2021 bis 30.01.2022
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...