Brandenburgischer Kunstverein Potsdam e.V.
14467 Potsdam
Freundschaftsinsel Potsdam / Zugang über die Lange Brücke / Friedrich-Ebert-Straße

Abweichung - Video- und Filmpositionen über das Abweichen, Abweichler und unsere Vorstellung von Außenseitern
Mit Joelle de la Casiniere, Barbara Hammer, Buster Keaton & Edward F. Cline, Len Lye, Jack Smith und Citizens For Decent Literature (Prelinger Archives)

Laufzeit: 06. November 2011 bis 27. November 2011

Man muss kein Parteisoldat in Zeiten der Finanzkrise sein, um zu wissen, dass Abweichlern bittere Strafen drohen. Beschimpfungen durch den Kanzleramtsminister zählen noch zu den milderen Sanktionen. Manchmal droht auch die Ausbürgerung, soziale Stigmatisierung, Ächtung der Familie oder nackte Gewalt. Doch was macht den Abweichler zum angreifbaren Sonderling? Wer legt fest, was unpassend, fremdartig oder einfach ungehörig anders ist? Bestimmen höhere Instanzen, welche Abweichung wir uns leisten können und welche lieber nicht? Oder entscheiden wir selbst, wer zum Außenseiter wird und wann wir Außenseiter sind?

In unserer Reihe mit jungen Nachwuchsausstellungsmachern hat sich der Pariser Filmkurator Jonathan Pouthier am Ende seines Berlinaufenthalts an einen Klassiker der soziologischen Literatur erinnert. Den Anstoß zu seiner Ausstellung im BKV gab Howard S. Beckers historische Analyse "Außenseiter", in dem nicht nur abweichendes Verhalten als schrittweise Entfremdung zwischen Mehrheit und Abweichler beschrieben wird, sondern nach dem "Regelsetzer" gefragt wird. "Regeln sind Produkte einer Initiative, die jemand ergreift", sagt Becker, "und wir können uns Menschen, die eine solche Initiative ergreifen, als moralische Unternehmer vorstellen." Vom reformerischen Kreuzzügler bis zur regeldurchsetzenden Organisation reicht Beckers Analyse dieser moralischen Mehrheitsbeschaffer. Abweichung entsteht demnach nie automatisch, sondern wird gemacht - und genau darum geht es Pouthier. Im regelbewussten und regeldurchsetzenden Medium Film sucht er nach den Entscheidungen, die nicht nur Menschen, sondern auch Kunstwerke zu Außenseitern machen. Seine Ausstellung soll uns animieren, unser eigenes "moralisches Unternehmertum" in Frage zu stellen.

Kategorien:
Kunst | Zeitgenössische Kunst | 21. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Brandenburg | Ort:  Potsdam |
Vergangene Ausstellungen
2018 (2)
2017 (4)
2016 (3)
2015 (1)
2014 (2)
2012 (2)
2011 (2)
2010 (3)
2009 (1)
2007 (1)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Brandenburgischer Kunstverein Potsdam e.V. mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Ausschnitt Triptychon mit Einhornverkündigung, Erfurt um 1430 © Foto: Klassik Stiftung Weimar | Rechte: Mühlhäuser Museen
Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen
Bauernkriegsmuseum Kornmarktkirche
Mühlhausen
13.11.2018 bis 15.11.2030
Die Schau zeigt vom vollständigen Altarwerk bis zu einzelnen Gemälden und Heiligenskulpturen über 60 Werke bzw. Werkgruppen in der bislang umfangreichsten Exposition mittelalterlicher Bildwerke aus...
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...