Hans Trimborn - Maler und Zeichner

Laufzeit: 02. Oktober 2011 bis 05. Februar 2012

Der gebürtige Rheinländer Hans Trimborn (1891-1979) war vielseitig begabt. 1919 entdeckte er für sich Ostfriesland, das fortan seine Heimat sein sollte. Zunächst lebte der Maler und Musiker im mondänen Seebad Norderney, ab 1937 in Lütetsburg, Arle und Norden.

Sein umfangreiches malerisches und zeichnerisches Werk ist einzigartig für Ostfriesland. Es offenbart eine im Spannungsfeld von Realismus, Impressionismus und Expressionismus spontan entscheidende Künstlerpersönlichkeit, deren Bedeutung über die regionalen Grenzen hinausragt. Hans Trimborn verstand es, im Alltäglichen das Besondere zu entdecken und hinter die äußeren Erscheinungen der Welt zu schauen. Daraus resultieren ausdrucksstarke, unkonventionelle Darstellungen der Landschaft, seelenvolle Porträts, einfühlsame Tierdarstellungen, aber auch Schilderungen häuslichen Glücks ebenso wie menschlichen Leidens.

Kategorien:
Kunst | 20. Jahrhundert |  Ausstellungen im Bundesland Niedersachsen | Ort:  Emden |
Vergangene Ausstellungen
2018 (1)
2017 (3)
2016 (1)
2015 (1)
2014 (1)
2012 (2)
2011 (3)
2010 (3)
2009 (5)
2008 (3)
2000 (4)
1999 (5)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Ostfriesisches Landesmuseum Emden mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Barbara Niggl Radloff, Hannah Arendt während des 1. Münchner Kulturkritiker-Kongress, 1962 © Münchner Stadtmuseum
Barbara Niggl Radloff. Porträtfotografien und Reportagen 1958-2010
Münchner Stadtmuseum
München
19.11.2021 bis 20.03.2022
Abbildung: Emel‘jan Michailowitsch Korneev, Ausbruch des Vesuvs, geschehen am 12. August um 11 Uhr nachmittags im Jahr 1805, 1805 © Münchner Stadtmuseum
Grand Tour XXL. Der Reisekünstler Emel‘jan Korneev
Münchner Stadtmuseum
München
24.09.2021 bis 30.01.2022