Neue Pinakothek
80333 München
Barer Straße 29

Fritz von Uhde -- Vom Realismus zum Impressionismus

Laufzeit: 25. Juni 1999 bis 19. September 1999

Mit großem Erfolg zeigten bereits die Kunsthalle Bremen und das Museu der bildenden Künste Leipzig die Ausstellung "Fritz von Uhde. Vom Realismus zum Impressionismus". Für die Bayerische Staatagemäldesammlungen war es im höchsten Maße wünschenswert, diese von den Bremer und Leipziger Kollegen so sorgfältig vorbereitete Ausstellung im Anschluß auch in München, der Wahlheimat Fritz von Uhdes, zzu zeigen. Heir entstand der größte Teil seiner Werke. Uhde ist mit der Ausstellung als der Münchner Impressionist schlechthin wiederzuentdecken! Mit über 70 Gemälde und einer Auswahl an Zeichnungen und Pastellen gibt die Ausstellung nach der Letzten großen Uhde-Ausstellung im Juli 1911 nun wieder Gelegenheit zu einem umfassenden Überblick über das gesamte Schaffen. Die Leihgaben kommen aus den großen Museen in Berlin, Hamburg, Bremen, Leipzig, Wien und Oslo, es sind aber auch zahlreiche, wenig bekannte Werke aus Privatbesitz in der Ausstellung zu sehen.

Katalog: Fritz von Uhde -- Vom Realismus zum Impressionismus, 207 S., 1998, Verlag Hatje, Ostfildern

Zur Museumseite: Neue Pinakothek

Kategorien:
Kunst |  Ausstellungen im Bundesland Bayern | Ort:  München |
Vergangene Ausstellungen
2018 (1)
2017 (1)
2016 (2)
2015 (7)
2014 (4)
2013 (3)
2012 (3)
2011 (2)
2009 (1)
2007 (2)
2006 (2)
2005 (4)
2004 (4)
2003 (3)
2002 (5)
2001 (7)
2000 (5)
1999 (7)
1998 (7)
1997 (2)
Änderungen / Ausstellungen melden

Sie wollen Änderungen oder Ergänzungen zu Neue Pinakothek mitteilen?

 Ausstellung melden  Ausstellungsbild senden  Museumsbild senden  Andere Änderungen  10 Highlights zeigen
Ausstellungsempfehlungen aus anderen Museen
Abbildung: Schale mit Lotosblüte (Ansicht Unterseite), China, Yongzheng-Ära (1723–35), Porzellan mit Aufglasurfarben der famille rose © MK&G, Foto: Jörg Arend
Made in China! Porzellan
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Hamburg
02.10.2020 bis 20.03.2022
Made in China – dieses Label ist in der heutigen Warenwelt allgegenwärtig. China hat bereits vor Jahren Deutschland als Exportweltmeister und die USA als größte Handelsnation abgelöst. Der seit ...
Abbildung: Hablik Fische 1911 © Wenzel-Hablik-Stiftung
„Die Hauptsache dabei ist Fantasie“ - Wenzel Hablik. Tuschemalerei
Wenzel-Hablik-Museum
Itzehoe
04.07.2021 bis 07.11.2021
Als Maler, Grafiker, Kunsthandwerker, Innenarchitekt, Visionär und Vertreter des Gesamtkunstwerks hat der Itzehoer Künstler Wenzel Hablik (1881–1934) ein beeindruckend vielseitiges und umfangreich...